Bockshorn (Kabarett)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bockshorn ist eine Kabarettbühne in Würzburg.

Die Kabarettbühne Bockshorn wurde von Mathias Repiscus am 30. Oktober 1984 zunächst in Sommerhausen in einem Gewölbekeller mit knapp 100 Sitzplätzen eröffnet. Anfang Oktober 2001 zog das Bockshorn in die Kellerräume des neu gestalteten Kulturspeichers in Würzburg ein und bietet 199 Besuchern Platz. Das Bockshorn wird vom Schweizer Mathias Repiscus und dessen Frau Monika Wagner-Repiscus geleitet. Unter ihrer Leitung hat sich das Bockshorn zu einer festen Größe der unterfränkischen Kabarettszene entwickelt.

Auf dem Programm stehen Kabarett, Theaterstücke (so z.B. Die Akte Auguste D.,), Chanson, Musikdarbietungen insbesondere Jazz. Repiscus gelingt es immer wieder namhafte Kabarettisten wie Django Asül, Matthias Beltz, Rick Kavanian, Jochen Malmsheimer, Michael Mittermeier, Urban Priol, Dagmar Schönleber oder Mathias Tretter für Auftritte im Bockshorn zu gewinnen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 49° 48′ 5″ N, 9° 55′ 21″ O