Bodenwöhrer Bucht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blick auf das namensgebende Bodenwöhr mit dem Hammersee

Die Bodenwöhrer Bucht ist ein Naturraum im Oberpfälzischen Hügelland nahe Bodenwöhr.

Gemäß der Einteilung des Oberpfälzischen Hügellands wird die Bodenwöhrer Bucht auch als "070.0 Sulzbach-Amberg-Freihöls-Bodenwöhrer Kreidebucht[1]" bezeichnet und wie folgt unterteilt:[2][3][4][5]

  • 070.00 Rodinger Winkel
    • 070.000 Rodinger Regental
    • 070.001 Trübenbacher Kreidesenke
  • 070.01 Rodinger Forst
  • 070.02 Neubauer Senke
  • 070.03 Einsiedler Forst
  • 070.04 Bodenwöhrer Senke (Brucker Senke[6])
  • 070.05 Freihölser Senke
  • 070.06 Östliche Amberg-Sulzbacher Kreidebucht
  • 070.07 Nordwestliche Amberg-Sulzbacher Kreidebucht

Das Bayerische Landesamt für Umwelt beschreibt die Bodenwöhrer Bucht als "großräumige Muldenstruktur, in der hauptsächlich kretazische und triassische sowie in geringerem Umfang jurassische und permische Einheiten auftreten."

Im Norden wird die Bodenwöhrer Bucht durch die Pfahlstörung, im Süden und Osten durch das Grundgebirge abgegrenzt. Im Westen erfolgt die Abgrenzung zum Teilraum Fränkische Alb durch die Fortsetzung der Keilbergstörung in Nord-West-Richtung.[7]

Im Naturraum befindet sich das Naturschutzgebiet Weichselbrunner Weiher und Trockenkiefernwald bei Bodenwöhr, das Naturschutzgebiet Pfahl sowie Teile des Oberpfälzer Seenlands.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bezeichnung auf Blatt 164 Regensburg (auf Blatt 165/166 Cham: Bodenwöhrer Bucht)
  2. Emil Meynen, Josef Schmithüsen (Herausgeber): Handbuch der naturräumlichen Gliederung Deutschlands. Bundesanstalt für Landeskunde, Remagen/Bad Godesberg 1953–1962 (9 Lieferungen in 8 Büchern, aktualisierte Karte 1:1.000.000 mit Haupteinheiten 1960).
  3. Dietrich-Jürgen Manske: Geographische Landesaufnahme: Die naturräumlichen Einheiten auf Blatt 164 Regensburg. Bundesanstalt für Landeskunde, Bad Godesberg 1981. → Online-Karte (PDF; 4,8 MB)
  4. Klaus Müller-Hohenstein: Geographische Landesaufnahme: Die naturräumlichen Einheiten auf Blatt 165/166 Cham. Bundesanstalt für Landeskunde, Bad Godesberg 1973. → Online-Karte (PDF; 4,4 MB)
  5. Dietrich-Jürgen Manske: Der Landkreis Amberg Sulzbach im Spiegel der Zeiten. S. 9–46 (Online [PDF; 1,8 MB; abgerufen am 9. August 2021]).
  6. Bezeichnung auf Blatt 165/166 Cham
  7. Bodenwöhrer Bucht. Abgerufen am 11. September 2020.