Boeing 929

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Boeing 929
MV Horta. Boeing Jetfoil.Hong Kong. (16153601452).jpg
Schiffsdaten
Schiffsart Tragflügelboot
Entwurf Boeing
Bauwerft Boeing Marine Systems, Renton (28)
Kawasaki Heavy Industries, Kōbe (15)
Shanghai Simno Marine, Shanghai (2)
Bauzeitraum 1974 bis 1995
Stapellauf des Typschiffes April 1974
Gebaute Einheiten 45
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
30 m (Lüa)
Breite 8 m
 
Besatzung 3
Maschinenanlage
Maschine 2 × Gasturbine
Höchst-
geschwindigkeit
47 kn (87 km/h)
Propeller 2
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 160–400

Die Boeing 929 Jetfoil ist ein von Boeing produziertes Passagierschiff, das als Tragflügelbootkonstruiert ist.

Boeing baute drei Jetfoil 929-100, die ab 1975 von dem in Honolulu ansässigen Unternehmen Seaflite Inc. für Fährdienste in Hawaii eingesetzt wurden. Seaflight betrieb sie ab 1975 bis zu ihrer Pleite 1979. Als der Betrieb endete, kaufte Far East Hydrofoil die drei Jetfoils und setzte sie zwischen Hongkong und Macau ein.[1] Etwa zwei Dutzend Boeing Jetfoils waren auf der Strecke Hongkong–Macau, in Japan, Südkorea, dem Englischen Kanal, den Kanarischen Inseln, Saudi-Arabien und Indonesien in Betrieb.

1979 kaufte die Royal Navy eine Boeing Jetfoil, HMS Speedy, um Erfahrung im Einsatz eines modernen Tragflügelboots zu sammeln.[2]

1980 eröffnete B&I Shipping Lines eine Jetfoil-Strecke zwischen Dublin und Liverpool mit dem Jetfoil Cú Na Maria („Hund der See“). Der Dienst blieb erfolglos und wurde 1981 bereits wieder eingestellt.[3]

In Nordamerika wurde die Boeing Jetfoil regelmäßig zwischen Seattle, Washington und Victoria, British Columbia während der Touristensaison im Sommer 1980 eingesetzt. Von Boeing geleast, wurde ein Jetfoil, die Flying Princess („Fliegende Prinzessin“), von der gemeinnützigen Flying Princess Transportation Corp. betrieben. Die Flying Princess Transportation Corp. wurde dabei von der B.C. Steamship Company unterstützt.[4][5] Zwischen April und September 1985 wurde regelmäßig ein Jetfoil von Island Jetfoil zwischen Seattle, Victoria und Vancouver in Kanada betrieben.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Boeing 929 Jetfoil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.classicfastferries.com/cff/pdf/cff_2004_2.pdf?bcsi_scan_A4C9E8056B19D97F=0&bcsi_scan_filename=cff_2004_2.pdf
  2. http://ntlsearch.bts.gov/tris/record/tris/00649154.html
  3. http://www.irishships.com/a_history_of_roll_on.htm@1@2Vorlage:Toter Link/www.irishships.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. http://www.historylink.org/essays/output.cfm?file_id=7478
  5. http://www.leg.bc.ca/HANSARD/32nd2nd/32p_02s_800703p.htm#03135%7ctitle=http://www.leg.bc.ca/HANSARD/32nd2nd/32p_02s_800703p.htm#03135
  6. http://archives.seattletimes.nwsource.com/cgi-bin/texis.cgi/web/vortex/display?slug=2567665&date=19971022&query=Hydrofoil+Comeback+Proposed