Boldizsár Bodor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boldizsár Bodor
Spielerinformationen
Geburtstag 26. April 1982
Geburtsort PécsUngarn
Größe 181 cm
Position Abwehrspieler
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2004 Germinal Beerschot
2005–2011 Roda Kerkrade 183 (21)
2011–2012 OFI Kreta 16 0(0)
2012–2013 Beerschot AC 10 0(1)
2013–2014 NAC Breda 17 0(0)
2014–2015 KFC Antonia Zoersel 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2004–2010 Ungarn 23 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. Januar 2016

Boldizsár Bodor (* 26. April 1982 in Pécs) ist ein ungarischer Fußballspieler.

Seit Bodor 18 war, spielt er im Ausland. Zunächst in Belgien bei Germinal Beerschot,[1] anschließend sechs Jahre bei Roda im niederländischen Kerkrade. Nach Zwischenstationen bei OFI Kreta und 2012/13 erneut beim umbenannten und zu Ende jener Saison aufgelösten Beerschot AC wechselte er zu NAC Breda.

Zehnmal spielte Bodor für die ungarische Nationalmannschaft, sein Debüt gab er bei einem 2:0-Sieg in Kaiserslautern über die Auswahl des DFB, bei dem Gästetrainer Lothar Matthäus ihn in der Nachspielzeit einwechselte.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Oud-Beerschotter Bodor wil indruk maken op Koster, Het Laatste Nieuws Online vom 19. Juni 2012
  2. Spieldaten bei Fussballdaten.de