Bolsa Mexicana de Valores

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bolsa Mexicana de Valores, S.A.B. de C.V.
Rechtsform S.A.B. de C.V.
Gründung 1933
Sitz Mexiko-Stadt, Mexiko
Leitung Jose Oriol Bosch Par (CEO)
Umsatz 498,59 Mio. MXN (2014)[1]
27,96 Mio. EUR[2]
Branche Börsen
Website www.bmv.com.mx
BMV Building in Mexiko-Stadt

Die Bolsa Mexicana de Valores (BMV; deutsch „Mexikanische Wertpapierbörse“) ist die einzige Wertpapierbörse von Mexiko. Ihr Sitz befindet sich am Paseo de la Reforma im Zentrum von Mexiko-Stadt.

Rechtsform[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mexikanische Börse wird unter der Rechtsform einer Sociedad Anónima Bursátil de Capital Variable (S.A.B. de C.V.) geführt. Wörtlich übersetzt entspricht dies einer Anonymen Börsengesellschaft variablen Kapitals und praktisch der Rechtsform einer Aktiengesellschaft.

Börsenaufsicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Börsenhandel an der BMV unterliegt dem mexikanischen Börsengesetz Ley Reglamentaria de Bolsas von 1975.

Aufsichtsbehörde für die mexikanischen Banken und die Börse ist die Comisión Nacional Bancaria y de Valores.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ursprünge der mexikanischen Börse gehen auf das Jahr 1886 zurück, als in Mexiko-Stadt die Bolsa Mercantil de México gegründet wurde. Ein weiterer Schritt erfolgte 1908 mit Gründung der Bolsa de Valores de México.

Die heutige BMV wurde 1933 gegründet und erhielt ihren derzeit gültigen Namen 1975, als die Börsen von Guadalajara und Monterrey integriert wurden.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bolsa Mexicana de Valores – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BMV Informe Anual 2014, abgerufen am 11. Februar 2016
  2. Umgerechnet zum Kurs am Bilanzstichtag, den 31. Dezember 2014