Brèche de Roland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
xxx
Brèche de Roland
La Brèche de Roland, von der französischen Seite gesehen.

La Brèche de Roland, von der französischen Seite gesehen.

Himmelsrichtung Norden Süden
Passhöhe 2807 m
Département Hautes-Pyrénées, Frankreich Provinz Huesca, Spanien
Talorte Gavarnie Torla
Gebirge Pyrenäen
Karte
Brèche de Roland (Pyrenäen)
Brèche de Roland
x
Koordinaten 42° 41′ 27″ N, 0° 2′ 1″ WKoordinaten: 42° 41′ 27″ N, 0° 2′ 1″ W
k

Die Brèche de Roland (spanisch Brecha de Rolando, aragonesisch Breca de Roldán; deutsch auch Rolandsbresche[1]) ist eine Scharte auf einer Höhe von 2807 m in den Pyrenäen an der Grenze des Départements Hautes-Pyrénées, Frankreich, und der aragonischen Provinz Huesca, Spanien. Die Lücke ist 40 m breit und wird auf beiden Seiten um 100 m von steilen Felswänden überragt.

Die Scharte befindet sich im Hauptkamm der Pyrenäen, wo der spanische Nationalpark Ordesa y Monte Perdido auf der südlichen Seite der Grenze und der französische Nationalpark Pyrenäen aneinandergrenzen. Nördlich des Bergeinschnitts liegen die Reste des kleinen Gletschers Glacier de la Brèche und nordöstlich davon die steilen Klippen des Cirque de Gavarnie.

Aufgrund der Rolandslegende über einen Feldzug Karls des Großen im Jahr 778 nach Spanien wird erzählt, die Bresche sei vom Grafen Roland mit seinem Schwert Durendal aus dem Berg gehauen worden, als er versucht habe, das Schwert nach seiner Niederlage in der Schlacht von Roncesvalles zu zerstören.[2]

Die Scharte kann ausgehend von der nahe gelegenen Berghütte Refuge des Sarradets ou de la Brèche de Roland (2587 m) nach etwa einer Stunde Aufstieg erreicht werden, auf der Südostseite liegt das Refugio de Góriz (rund 2200 m). Der Übergang vom Refugio de Góriz zum Refuge des Sarradets über die Brèche de Roland dauert rund 4 Stunden.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Brèche de Roland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einträge über Brèche de Roland in historischen Lexika. Bei Zeno.org.
  2. Sitten und Leben in den Pyrenäen (Fortsetzung). In: Morgenblatt für gebildete Stände. F.G.Cotta’schen Buchhandlung, Stuttgart und Tübingen 18. Februar 1831 (Vollversion in der Google-Buchsuche [abgerufen am 7. März 2014]).
  3. Accès. In: Brèche de Roland – Les Sarradets. Archiviert vom Original am 7. März 2014; abgerufen am 7. März 2014 (französisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/refugebrechederoland.ffcam.fr