Brücken (Helme)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 51° 26′ 40″ N, 11° 11′ 55″ O

Brücken
Wappen von Brücken
Höhe: 131 m ü. NN
Fläche: 10,92 km²
Einwohner: 873 (31. Dez. 2007)
Bevölkerungsdichte: 80 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 2009
Postleitzahl: 06528
Vorwahl: 034656
Hackpfüffel Brücken Landkreis Mansfeld-SüdharzKarte
Über dieses Bild

Lage von Brücken in Brücken-Hackpfüffel

Brücken (Helme) ist seit dem 1. Januar 2009 ein Ortsteil der Gemeinde Brücken-Hackpfüffel im Landkreis Mansfeld-Südharz.

Hauptstraße in Brücken

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort an der Helme liegt rund 8 km westlich von Sangerhausen in der Nähe der Landesstraße 151 sowie der Bundesautobahn 38. Die Randzonen des Kyffhäuser-Gebirges liegen etwa 6 km südwestlich des Ortes.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Beginn des 9. Jahrhunderts wird Brücken in einem Verzeichnis der Güter des vom Erzbischof Lullus († 786) von Mainz erbauten Klosters Hersfeld als Trizzebruccun urkundlich erwähnt.

Auf Betreiben von Hans von Werthern erhielt der Flecken Brücken 1518 durch den Kaiser Maximilian I. das Stadtrecht verliehen, das in den darauffolgenden Jahrhunderten allerdings wieder verloren ging.

Am 1. Januar 2009 schloss sich die bis dahin selbstständigen Gemeinde Brücken (Helme) mit Hackpfüffel zur neuen Gemeinde Brücken-Hackpfüffel zusammen.[1]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wappen wurde vom Heraldiker Lutz Döring gestaltet.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Brücken (Helme) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2009, 1. Liste