Brüder / Kino Karlshorst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brüder / Kino Karlshorst
Kompilationsalbum von Rummelsnuff
Veröffentlichung 21. Januar 2011
Label Out of Line Music
Format DVD+CD
Genre Electropunk
Anzahl der Titel 19+5
Laufzeit 19:22 (EP)
Chronologie
Sender Karlshorst
(2010)
Brüder / Kino Karlshorst Himmelfahrt
(2012)

Brüder / Kino Karlshorst ist eine Doppelveröffentlichung des Projektes Rummelsnuff des Berliner Künstlers Roger Baptist. Es besteht aus der DVD Kino Karlshorst, die alle bisher veröffentlichten Musikvideos des Künstlers umfasst, sowie der EP Brüder. Das Album erschien am 21. Januar 2011 auf dem Independent-Label Out of Line.

Kino Karlshorst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die DVD beinhaltet Musikvideos zu zwölf Liedern des Albums Halt durch! und zu drei Liedern des Albums Sender Karlshorst. Daneben befinden sich drei weitere Videos sowie ein Making of auf der DVD. Der Titel lehnt sich an das Vorgängeralbum an.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titel 1–12: Album Halt durch!
Titel 13–15: Sender Karlshorst
Titel 16–19: Extras

Nr. Name Länge Regisseur Jahr Bemerkungen
1. Lauchhammer 4:45 Sven Rebel Mai 2005
2. Halt' durch! (Kpt. Version) 3:24 Joggy Müller November 2006
3. Halt' durch! 3:44 Edammer März 2008 Gast: Qno Kunze
4. Sliwowitz 4:26 Edammer September 2006 Gast: Ray van Zeschau
5. Halbstark und laut 3:37 Joggy Müller Dezember 2006 Gast: Roman Shamov
6. Ringen 4:44 Joggy Müller April 2007 Gast: Matthias Fromm
7. Ringen (Olympia Version) 4:20 Thomas Mützel Juli 2007 Gast: Matthias Fromm
8. Kumpel Glück auf 3:55 Liveaufnahme 2007 Band: Toddy Scheel (Bass), Ralph Qno Kunze (Schlagzeug)
9. Hammerfest 3:49 Edammer September 2007 Gäste: Kathrin Wedekind, Markus Bräuer
10. Vollnarkose 3:54 Joggy Müller Oktober 2007 Gäste: Roman Shamov, Uwe Salzl, Michael Gleich
11. Mongoloid 3:42 Rummelsnuff, Joggy Müller Februar 2008 Devo-Cover
12. Der Hund 4:32 Rummelsnuff Sommer und Winter 2009/10 Gast: Abu, der Hund
13. Nathalie 3:50 Edwin Brienen Februar/März 2009 Gilbert-Bécaud-Cover, inklusive Originalmaterial, Gast: Laura Tonke
14. Freier Fall 4:05 Miron Zownir Februar 2010 diverse Gäste, unter anderem King Khan, Gloria Viagra, Thomas Hemstad…
15. Salzig schmeckt der Wind 4:35 Jörg Müller Juni 2010 Gäste: Lola Promilla, Olaf Opitz, Ulf Soltau, Leif Kramps
16. Der Schlag 4:40 Edammer September 2005 Gäste: Qno Kunze
17. König aller Geister feat. Shamov 4:45 Jörg Müller Januar 2007
18. Das Fest 3:26 Joggy Müller 2009 Szenen der Tour 2009
19. Making of 11:16 Diverse Making of zu Halt durch, Halbstark und laut, Ringen und Vollnarkose

Brüder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Extended Play beinhaltet fünf Lieder, darunter zwei Coverversionen. Dabei handelt es sich um Bonnie and Clyde, im Original von Serge Gainsbourg und in Französisch gesungen, sowie The Partisan, ein Lied von Anna Marly und Emmanuel d’Astier de la Vigerie aus der Résistance. Die hier verwendete englische Version von Hy Zaret und Maurice Druon wurde durch Leonard Cohen populär. Neu sind die Lieder Brüder und Rolling Home. Letzteres verwendet Motive des gleichnamigen Seemansliedes. La Rochelle war bereits bekannt vom Album Sender Karlshorst und ist hier in einer „Stromlosen Variante“ (also als Akustikversion) vertreten. Ein Musikvideo zu Brüder ist der EP beigefügt. Die EP ist als Download alleine erhältlich, ansonsten nur mit der DVD zusammen erwerbbar.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Länge Autor(en) Bemerkungen
1. Brüder 3:00 Roger Baptist
2. Rolling Home 3:27 Roger Baptist Gitarre: J.B. Gouthier, Stimm- und Pfeifsamples: Christian Asbach
3. La Rochelle (Stromlose Variante) 4:14 Roger Baptist Zupfinstrumente, Perkussion, Hintergrundgesang: Olaf Opitz, Akkordeon: Stefan Dawa Wittmütz, Fagott: Roger Baptist
4. Bonnie and Clyde feat. Valerie Renay 4:17 Serge Gainsbourg
5. The Partisan feat. Christian Asbach 4:13 Anna Marly, Emmanuel d’Astier de la Vigerie, Maurice Druon, Hy Zaret

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]