Breakin’

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelBreakin’
OriginaltitelBreakin’
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1984
Länge90 Minuten
Stab
RegieJoel Silberg
DrehbuchCharles Parker, Allen DeBevoise, Gerald Scaife
ProduktionDavid Zito, Allen DeBevoise
MusikMichael Boyd
KameraHanania Baer
SchnittLarry Bock, Mark Helfrich, Gib Jaffe, Vincent Sklena
Besetzung

Breakin’ ist ein US-amerikanischer Breakdance-Film von 1984. Der von Joel Silberg gedrehte Film schildert das Leben einer jungen Jazztänzerin, die zwei Breakdancer trifft und mit diesen Erfolg hat. Der Film kam im selben Jahr heraus wie der bekanntere und kommerziell erfolgreichere Beat Street.

Der Film gibt einen guten Eindruck in die Hip-Hop-Szene. Unter anderem spielen im Film Ice-T, der sich selbst darstellt, und Jean-Claude Van Damme als Tänzer mit.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde 1984 für einen Young Artist Award in der Kategorie Best Family Motion Picture – Musical or Comedy nominiert.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fortsetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]