Briefmarken-Club Hannover von 1886

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Briefmarken-Club Hannover)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Briefmarken-Club Hannover von 1886 e. V. (kurz: BCH) ist ein Verein für Philatelie und Postgeschichte mit Sitz in Hannover. Er ist Mitglied im Dachverband Bund Deutscher Philatelisten (BDPh) und im Regionalverband Verband Niedersächsischer Philatelistenvereine e. V. (VNPh)[1].

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die im BCH organisierten Philatelisten sind über weitere Mitgliedschaften vernetzt und aktiv in weiteren philatelistischen Vereinen, wie dem Deutschen Altbriefsammler-Verein, für die Philatelistische Bibliothek Hamburg, in der Arbeitsgemeinschaft der Sammler Deutscher Kolonialpostwertzeichen e. V., der Bundesarbeitsgemeinschaft Polen e. V. und international wie in der Royal Philatelic Society London, der Royal Philatelic Society of Victoria und der Tasmanian Philatelic Society.

Veranstaltungen wie Ausstellungen und Tauschtage, u. a. zum Tag der Briefmarke, sowie Vorträge im Lister Turm (bis Dezember 2022) und ab 2023 im Stadtteilzentrum Ricklingen[2] prägen den philatelistischen Teil der Vereinsaktivitäten.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitglied im BCH kann weltweit jede Person werden, unabhängig vom Wohnort. Es gab und gibt auch internationale Mitglieder, die u. a. in Frankreich, England, Argentinien wohnen. Die Mitglieder decken die gesamte Spannbreite vom Anfänger-Wissen bis zu hochspezialisierten Wissen und weltweit anerkannten Experten in ihren jeweiligen Forschungsgebieten ab. Seit der Gründung 1886 waren und sind zahlreiche bedeutende Philatelisten Mitglied dieses Vereins, darunter:

Arbeitsgemeinschaft Hannover-Braunschweig im BCH[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Arbeitsgemeinschaft Hannover-Braunschweig im BCH (kurz: ArGe H-B) ist dem BCH angeschlossen. Die Forschungs-Aktivität der Mitglieder hat ihren Schwerpunkt bei diesen Themen:

Über die Ergebnisse wird im zweimal jährlich erscheinenden Rundbrief berichtet.

Interessengebiete im Briefmarken-Club Hannover[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben den auf Hannover und Braunschweig spezialisierten Aktivitäten in der ArGe B-H haben die im BCH-Mitglieder weitere Schwerpunkt-Themen, von denen viele einen Bezug zu Deutschland haben, jedoch gibt es auch exotische Interessensgebiete:

Über diese und weitere Themen wird in mindestens zwei Vorträgen pro Monat während der Clubabende berichtet. Die Vorträge sind in öffentlich einsehbaren Terminkalender des BCH aufgelistet.

Club-Mitteilungen des BCH[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der BCH gibt eine eigene Zeitschrift heraus. Diese "Club-Mitteilungen" genannten Vereinsnachrichten erscheinen viermal im Jahr. Über viele Jahrzehnte wurde das Layout auf traditionelle Weise mit Schere und Klebstoff als Aufsichtsvorlage erstellt. Früher umfassten die Ausgaben durchschnittlich 24 überwiegend schwarzweiße Seiten. Einen hohen Wiedererkennungswert hat das im Din-A5-Format verlegte Magazin durch den markanten gelben Umschlag. Seit 2018 erfolgt die Produktion in digitaler Form mit durchgehend vierfarbigem Inhalt mit vielen Abbildungen. Der erweiterte Umfang von durchschnittlich 40 Seiten wird ermöglicht durch zahlreiche BCH-Mitglieder, die aktiv von ihren Sammelgebieten berichten.

Jubiläen und Briefmarkenausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinsjubiläen waren mehrmals der Anlass für überregionale oder nationale Briefmarkenausstellungen:

  • 1956 – 70 Jahre – Briefmarkenausstellung anlässlich der 70-Jahrfeier d. Briefmarken-Clubs Hannover e. V. 1886, 16.–17. Nov. 1956[5] im Künstlerhaus Hannover
  • 1961 – 75 Jahre – Briefmarkenausstellung anlässlich der 75-Jahr-Feier des Briefmarken-Clubs e. V. 1886, 15.–18. Sept. 1961[6] im Galeriegebäude Schloss Herrenhausen und im Künstlerhaus Hannover
  • 1966 – 80 Jahre – HANAPOSTA Nationale Briefmarkenausstellung im Rang 1 in der hannoverschen Niedersachsen-Halle
  • 1971 – 85 Jahre – HABRIA ’71 Briefmarkenausstellung im Rang 2 in der hannoverschen Niedersachsen-Halle
  • 1981 – 95 Jahre – HABRIA ’81 Briefmarkenausstellung im Rang 3 in der hannoverschen Niedersachsen-Halle
  • 1983 – HABRIA ’83 Briefmarkenausstellung im Rang 2 in der hannoverschen Eilenriedehalle
  • 1986 – 100 Jahre – Landesverbands-Postwertzeichenausstellung; Habria ’86[7]
  • 2005 – NAPOSTA ’05: Nationale Postwertzeichen-Ausstellung; 2.–5. Juni 2005, HCC Hannover Congress Centrum[8] mit Literaturpreis[9]
  • 2006 – 120 Jahre – Briefmarken-Tage Hannover 2006, 10.–12. November 2006[10] in der Glashalle des HCC Hannover Congress Centrum
  • 2007 – HABRIA ’07 Briefmarkenausstellung im Rang 3 in der hannoverschen Niedersachsen-Halle des HCC
  • 2011 – 125 Jahre – Im Jahr 2011 wurde aus Anlass des 125-jährigen Bestehens eine umfangreiche Darstellung der Geschichte und der oftmals auch nach Jahrzehnten noch in Fachkreisen bekannten Personen aus Vorstand und Mitgliedschaft erstellt: 125 Jahre Briefmarken-Club Hannover[11][12].

Preise und Medaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der BCH vergibt folgende Auszeichnungen für besondere Leistungen in der Philatelie:

Hannover-Medaille[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 9. September 1925 wurde die HANNOVER-Medaille zur 75. Wiederkehr des Tages der Herausgabe der ersten Franco-Marke durch die damalige Königlich Hannoversche Post vom BCH gestiftet. Diese Auszeichnung soll eine intensivere Beschäftigung mit dem Sammelgebiet Hannover anregen.

Ursprünglich trug die Auszeichnung zunächst die Bezeichnung „Niedersachsen-Medaille“, weil damit Sammlungen und literarische Arbeiten zu den früheren Postgebieten des Wirtschaftsraumes Niedersachsen[13] ausgezeichnet werden sollten. Zunächst wurden die Stufen „Bronze“ und „Silber“ geschaffen. Nach Auszeichnung einer Anzahl hervorragender Postwertzeichensammlungen von Braunschweig, Hannover und Oldenburg sowie mehrerer literarischer Arbeiten über Hannover und Oldenburg wurden die Verleihungsbestimmungen am 1. März 1934 dahingehend abgeändert, dass die Auszeichnung künftig die Bezeichnung Hannover-Medaille führt und nur noch für Sammlungen dieses Gebietes verliehen werden soll. Am 4. Februar 1955 wurden die Vergabebedingungen nochmals ergänzt, sodass die Hannover-Medaille seitdem für hervorragende Leistungen auch in Gold verliehen werden kann. Die Vergabe der höchsten Stufe setzt nicht den Besitz der anderen Stufen voraus.

Seit 1925 wurde die Medaille 25 mal in Bronze und 32 mal in Silber verliehen; seit 1957 wurde 15 Preisträgern die Medaille in Gold verliehen. Prominente Preisträger sind u. a.:

Eine Übersicht der weiteren Preisträger[14] ist auf der Webseite des verleihenden Clubs abrufbar.

Literatur-Preis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1986 – dem 100. Jahr des Bestehens des BCH – verleiht der Club eine spezielle, ausschließlich Mitgliedern vorbehaltene, Auszeichnung, den „Literatur-Preis des Briefmarken-Clubs Hannover von 1886 e.V.“[15], um seine Mitglieder zur Veröffentlichung ihrer teilweise sehr umfassenden philatelistischen und postgeschichtlichen Forschungsergebnisse anzuregen.

Hans-Grobe-Medaille[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die HANS-GROBE-Medaille[16] wurde 1993 durch den Briefmarken-Club Hannover von 1886 e.V. in Abstimmung mit der Familie Grobe gestiftet. Verliehen wird diese Medaille, um besondere Verdienste um die Philatelie auszuzeichnen.

Zu den Preisträgern gehört u. a. Rolf-Dieter Jaretzky (2009)

Rolf-Dieter Jaretzky-Medaille[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ROLF-DIETER JARETZKY-Medaille[17] wurde 2018 durch den Briefmarken-Club Hannover von 1886 e.V. gestiftet. Benannt ist sie nach dem bekannten Braunschweiger Philatelisten, Aussteller und Juror Rolf-Dieter Jaretzky. Verliehen wird diese Medaille, um herausragende Leistungen im Bereich der Braunschweig-Philatelie auszuzeichnen. Das erste Exemplar wurde am 4. August 2021 dem Namensgeber überreicht.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur etablierten Vereinstradition gehört, dass viele Vereinsmitglieder in der philatelistischen und postgeschichtlichen Forschung aktiv sind. Ergebnis dieser Forschungen sind zahlreiche Veröffentlichungen von Philatelistischer Literatur der Vereinsmitglieder, wovon einige in der Fachwelt als Standardwerke anerkannt sind:

  • 2011 – 125 Jahre – Im Jahr 2011 wurde aus Anlass des 125-jährigen Bestehens eine umfangreiche Darstellung der Geschichte und der oftmals auch nach Jahrzehnten noch in Fachkreisen bekannten Personen aus Vorstand und Mitgliedschaft erstellt: 125 Jahre Briefmarken-Club Hannover[18][19].
  • 2019 – Michael Lenke: Die Krakauer Ausgaben der polnischen Post von 1919 – 100 Jahre Krakauer Ausgaben

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. VNPh Verband Niedersächsischer Philatelistenvereine e. V.
  2. STZ Ricklingen
  3. Elleore, das kleinste Königreich der Welt
  4. Elleore (Mikronation)
  5. Briefmarken-Club Hannover von 1886 (Hrsg.): Festschrift und Katalog zur Briefmarkenausstellung anl. d. 70-Jahrfeier d. Briefmarken-Clubs Hannover e.V. 1886, 16.–17. Nov. 1956. Hannover November 1956, S. 35 (tib.eu).
  6. Briefmarken-Club Hannover von 1886 (Hrsg.): Festschrift und Katalog zur Briefmarkenausstellung anlässl. d. 75-Jahr-Feier des Briefmarken-Clubs e.V. 1886, 15.–18. Sept. 1961. Hannover September 1961, S. 48 (tib.eu).
  7. Briefmarken-Club Hannover von 1886 (Hrsg.): Landesverbands-Postwertzeichenausstellung; Habria '86. Philapress-Verlag, Göttingen 1986, S. 62 (tib.eu).
  8. Briefmarken-Club Hannover von 1886 (Hrsg.): NAPOSTA '05 : Nationale Postwertzeichen-Ausstellung; 2.–5. Juni 2005, HCC Hannover Congress Centrum. Hannover Juni 2005, S. 170 (tib.eu).
  9. Briefmarken-Club Hannover von 1886 (Hrsg.): "60 Jahre Kriegsende" : Beiträge zur Philatelie- und Postgeschichte des II. Weltkrieges; Literaturpreis der NAPOSTA '05. Schriftenreihe zur Postgeschichte des Briefmarken-Clubs Hannover von 1886 / Briefmarken-Club Hannover von 1886. – Hannover, 2004–; ZDB-ID: 2246158-9; 7. Hannover Juni 2005, S. 90 (tib.eu).
  10. Briefmarken-Club Hannover von 1886 (Hrsg.): 120 Jahre Briefmarken-Club Hannover von 1886 e.V. : Briefmarken-Tage Hannover 2006, 10.–12. November 2006. Hannover November 2006, S. 75 (tib.eu).
  11. Briefmarken-Club Hannover von 1886 (Hrsg.): 125 Jahre Briefmarken-Club Hannover / Arbeitsgemeinschaft Hannover und Braunschweig im Briefmarken-Club Hannover von 1886 e.V. Hannover 2011, S. 120 (tib.eu).
  12. Briefmarken-Club Hannover von 1886 (Hrsg.): 125 Jahre Briefmarken-Club Hannover von 1886 e.V. : Festschrift. Hannover 2011, S. 304.
  13. Der Weg zum Land Niedersachsen
  14. Übersicht der Preisträger HANNOVER-Medaille
  15. BCH-Literaturpreis
  16. HANS-GROBE-Medaille
  17. ROLF-DIETER JARETZKY-Medaille
  18. Briefmarken-Club Hannover von 1886 (Hrsg.): 125 Jahre Briefmarken-Club Hannover / Arbeitsgemeinschaft Hannover und Braunschweig im Briefmarken-Club Hannover von 1886 e.V. Hannover 2011, S. 120 (tib.eu).
  19. Briefmarken-Club Hannover von 1886 (Hrsg.): 125 Jahre Briefmarken-Club Hannover von 1886 e.V.: Festschrift. Hannover 2011, S. 304.