Britanniahütte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Britanniahütte
SAC Hütte
Britanniahütte mit Mischabelgruppe (von links Dom und Lenzspitze)

Britanniahütte mit Mischabelgruppe (von links Dom und Lenzspitze)

Lage unweit der Felskinn-Bergstation; Kanton Wallis, Schweiz; Talort: Saas Fee
Gebirgsgruppe Walliser Alpen, Mischabel
Geographische Lage: 638391 / 101032Koordinaten: 46° 3′ 35″ N, 7° 56′ 5″ O; CH1903: 638391 / 101032
Höhenlage 3030 m ü. M.
Britanniahütte (Kanton Wallis)
Britanniahütte
Besitzer SAC-Sektion Genf
Erbaut 1912
Bautyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten März bis Mai, Ende Juni bis Mitte September
Beherbergung 133 Schlafplätze
Winterraum 12 Lager
Weblink Britanniahütte
Hüttenverzeichnis SAC
p1

Die Britanniahütte ist eine Berghütte des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) im Kanton Wallis. Sie liegt oberhalb von Saas Fee auf einer Höhe von 3030 m unweit der Felskinn-Bergstation. Sie gehört mit bis zu 9‘697 Besuchern pro Jahr zu den meistbesuchten Hütten des SAC.[1] Die Hütte kann als Ausgangspunkt für die Haute Route gewählt werden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Britanniahütte um 1985

Die Hütte wurde 1912 als Holzhaus mit 34 Schlafplätzen errichtet.[2] Die Finanzierung der Baukosten von 20'000 Schweizer Franken erfolgte durch die Vereinigung britischer Mitglieder des SAC. Daher auch der Name Britanniahütte. 1929 wurde ein Steinbau mit dazumal schon 84 Plätzen errichtet und 1951 wurde die Hütte erweitert. 1996/97 fand eine Totalrenovierung statt, wobei Wert auf einen zukünftig möglichst umweltverträglichen Betrieb gelegt wurde.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Strom wird durch eine hütteneigene Solaranlage gewonnen. Das Dach liefert Schmelz- und Regenwasser für einen 16'000-Liter-Tank unter der Hütte. Die Abfälle der Hütte werden getrennt (Glas, PET usw.) und zusammen mit dem Abwasser per Hubschrauber ins Tal geflogen. Die Hütte verfügt über einen Winterraum (12 Schlafplätze), welcher ganzjährig geöffnet ist.

Aufstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hüttenweg startet bei der Bergstation der Felskinn-Seilbahn. In etwa 1¼ Stunden gelangt man über das Egginerjoch und den Chessjengletscher zur Hütte. Steigeisen oder andere Kletterausrüstung werden dafür nicht benötigt. Alternative Aufstiege führen vom Berggasthaus Plattjen (2 Stunden 20 Minuten) oder von Saas Almagell (4 Stunden) zur Hütte.

Umliegende Gipfel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Gipfel sind von der Hütte zu erreichen:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Britanniahütte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.sac-cas.ch (Memento des Originals vom 29. November 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sac-cas.ch Jahresberichte
  2. SAC Clubhüttenalbum 1928/1931, Ergänzt 1937/1946, Grafische Kunstanstalt Brunner & Cie. A.-G., Zürich