Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 1974[1] gegründete Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V. (BVL) ist ein Verein mit Sitz in Hannover.

Schwerpunkt sind Personen mit Lese-Rechtschreibschwächen und Rechenschwächen, insbesondere mit Lese-Rechtschreibstörungen (Legasthenie) sowie mit Rechenstörungen (Dyskalkulie).

logo des BVL

In allen Bundesländern sind Landesverbände sowie Kreis- und Ortsgruppen angesiedelt. Des Weiteren gibt es eine Jugendgruppe[2] (Junge Aktive).

Der BVL hat eigene Standards für die Aus- und Fortbildung von Lerntherapeuten festgelegt und verleiht sowohl für Lerntherapeuten als auch für Fortbildungsstätten Ausbildungszertifikate mit dem Titel "Legasthenie- und Dyskalkulietherapeut nach BVL".

Bundesvorsitzende ist Christine Sczygiel.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.bvl-legasthenie.de/bundesverband.html
  2. Marc Phillip: Junge Aktive, die BVL Jugendgruppe | Legasthenie & Dyskalkulie. Abgerufen am 8. Mai 2018 (deutsch).
  3. https://www.bvl-legasthenie.de/bundesverband/vorstand.html