Burdur Gölü

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Burdur Gölü
Lake Burdur NASA.jpg
Satellitenbild
Geographische Lage Burdur, Isparta (Türkei)
Zuflüsse Bozçay, Kravgaz, Kurna, Çerçin, Lengüme, Adalar
Abfluss abflusslos
Ufernaher Ort Burdur
Daten
Koordinaten 37° 45′ N, 30° 12′ OKoordinaten: 37° 45′ N, 30° 12′ O
Burdur Gölü (Türkei)
Burdur Gölü
Höhe über Meeresspiegel 857 m
Fläche 250 km²
Länge 34 km
Maximale Tiefe 110 m
pH-Wert 9,5
Einzugsgebiet 6150 km²

Besonderheiten

Salzsee

Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MAX-TIEFEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-EINZUGSGEBIETVorlage:Infobox See/Wartung/PH-WERT

Der Burdur Gölü („Burdur-See“) ist tektonischen Ursprungs und liegt zwischen den türkischen Provinzen Burdur und Isparta.

Er ist einer der tiefsten Seen der Türkei. Gespeist wird der See von den Zuflüssen Bozçay, Kravgaz, Kurna, Çerçin, Lengüme und Adalar. Jedoch führen diese Bäche so wenig Wasser, dass sie in den warmen Monaten ganz oder teilweise austrocknen. Die Provinzhauptstadt Burdur ist ungefähr 5 km vom See entfernt. Im Südwesten befinden sich die anderen beiden Seen von Burdur: Salda Gölü und der Yarışlı Gölü.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lake Burdur – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • COĞRAFİ DURUM. burdur-bld.gov, archiviert vom Original am 5. Februar 2009; abgerufen am 9. März 2019 (türkisch).