Burgrest Sirgenstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

w1

Burgrest Sirgenstein
p1
Entstehungszeit: 1200 bis 1300
Burgentyp: Höhenburg, Felsenburg
Erhaltungszustand: Burgstall, Mauerreste
Bauweise: Buckelquader
Ort: Blaubeuren-Weiler
Geographische Lage 48° 23′ 15,4″ N, 9° 45′ 36,7″ O48.38769.7602614Koordinaten: 48° 23′ 15,4″ N, 9° 45′ 36,7″ O
Höhe: 614 m ü. NN

Der Burgrest Sirgenstein ist eine abgegangene Felsenburg auf einem mehr als zwanzig Meter hohen Felsen auf 614 m ü. NN mit einer in der Steinzeit bewohnten Höhle, dem Sirgenstein, zwischen den Städten Blaubeuren-Weiler und Schelklingen im Alb-Donau-Kreis in Baden-Württemberg.

Von der vermutlich im 13. Jahrhundert erbauten Burg sind heute noch ein Mauerrest, ein Buckelquader und der Halsgraben zu sehen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Christoph Bizer, Rolf Götz: Vergessene Burgen der Schwäbischen Alb. DRW, Stuttgart 1989, ISBN 3-87181-244-7, S. 24–25.
  • Friedrich-Wilhelm Krahe: Burgen des deutschen Mittelalters. Grundriss-Lexikon. Flechsig, Würzburg 2000, ISBN 3-88189-360-1, S. 567.
  • Günter Schmitt: Burgenführer Schwäbische Alb, Band 2: Alb Mitte-Süd: Wandern und entdecken zwischen Ulm und Sigmaringen. Biberacher Verlagsdruckerei, Biberach an der Riß 1989, ISBN 3-924489-45-9, S. 75–78.
  • Stefan Uhl: Schelklinger Burgen. (= Schelklinger Hefte. Nr. 18.) Stadtarchiv, Schelklingen 1991.

Weblinks[Bearbeiten]