Burhou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burhou
Burhou von Alderney aus gesehen(Standort über der Clonque Bay)
Burhou von Alderney aus gesehen
(Standort über der Clonque Bay)
Gewässer Ärmelkanal
Inselgruppe Kanalinseln
Geographische Lage 49° 43′ 51″ N, 2° 15′ 8″ WKoordinaten: 49° 43′ 51″ N, 2° 15′ 8″ W
Lage von Burhou
Länge 800 m
Breite 200 m
Fläche 13 ha
Höchste Erhebung 21 m
Hauptort Burhou Hut (The Hut) (historisch)
Karte von Alderney (1890)
Karte von Alderney (1890)

Burhou ist eine kleine, zu den Kanalinseln gehörende Insel, etwa 1,5 Kilometer vor Alderney gelegen. Politisch gehört sie zur Vogtei Guernsey. Sie ist ein Naturreservat, das zu betreten vom 15. März bis 27. Juli verboten ist. Zur Fauna der Insel gehören eine Kolonie von Alkenvögeln und eine große Anzahl Kaninchen.

1820 wurde eine Hütte als Unterschlupf für Fischer und Segler errichtet. Während der Besetzung der Kanalinseln durch die deutsche Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg diente die Hütte als Ziel für Schießübungen und wurde zerstört. 1953 wurde eine neue Hütte errichtet, die von der Hafenbehörde von Alderney an Besucher vermietet wird.

Mehrmals gab es Versuche, hier Schafe zu halten. So lebte hier 1900 ein französisches Ehepaar, das die Insel nach einem Jahr wieder verließ; seither gibt es keine ständigen Bewohner mehr. Das Erdreich ist dünn und salzhaltig, da die Wellen oft die ganze Insel überspülen. Während fast des gesamten Jahres gibt es keine Versorgung mit Trinkwasser.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Burhou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien