Buzz Osborne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
2005 bei einem Auftritt

Buzz Osborne (* 25. März 1964, eigentlich Roger Osborne, Pseudonym King Buzzo), ist ein US-amerikanischer Sänger, Gitarrist und Produzent.

Anfang der 1980er gründete er mit Matt Lukin und Mike Dillard in Montesano, Washington die Melvins. Später traf er in der lokalen Punk-Szene auf Kurt Cobain, den er nachhaltig beeinflusste. Im Jahre 1988 zog er nach San Francisco. Mittlerweile lebt er mit seiner Frau in Hollywood.

Osborne betreibt noch verschiedene Nebenprojekte.