CASA C-101

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Außer den technischen Daten ist nichts belegt.
CASA C-101 Aviojet
Ein Aviojet der Patrulla Aguila in Payerne
Ein Aviojet der Patrulla Aguila am Militärflugplatz Payerne
Typ:
Entwurfsland:
Hersteller:
Erstflug: 29. Juni 1977[1]
Indienststellung: 1980
Stückzahl: 143

Die CASA C-101 Aviojet ist ein militärisches Schul- und leichtes Erdkampfflugzeug des spanischen Herstellers Construcciones Aeronáuticas S.A.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obwohl es Mitte der 1970er-Jahre bereits eine große Anzahl von leichten Erdkampf- und Schulflugzeugen auf dem Markt gab, wurde 1975 die Entwicklung des Aviojet-Projekts mit Unterstützung von der Northrop Corporation und MBB gestartet. Der Erstflug fand am 29. Juni 1977 statt.[1] Die Fertigung des Flugzeuges – außer der des zugekauften Garrett-Triebwerks – erfolgte komplett in Spanien.

Die spanische Luftwaffe beschaffte die Maschine in großer Zahl und rüstete auch 1985 ihre Kunstflugstaffel Patrulla Águila mit dem Typ aus. Die heute sieben Maschinen C-101 der Patrulla Águila haben eine höhere Dienstgipfelhöhe von 14.000 m, eine Höchstgeschwindigkeit von 845 km/h und durch die fehlende Bewaffnung größere Tanks für eine Flugdauer von bis zu 7 Stunden.

Eine Exportversion ging nach Chile (A-36M Halcon) und wurde dort später in Lizenz gefertigt. Weitere Exportländer sind Honduras und Jordanien.

Nutzer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EADS CASA C-101 auf der ILA 2002
Kenngröße Daten der C-101 Aviojet[1]
Besatzung 2
Länge 12,40 m
Spannweite 10,60 m
Höhe 4,25 m
Leermasse 3.500 kg
normale Startmasse 4.570 kg
max. Startmasse 6.300 kg
max. Treibstoffkapazität 4.853 kg (intern)
Höchstgeschwindigkeit 805 km/h (auf Meereshöhe)
Steigrate 32,5 m/s
Dienstgipfelhöhe 13.400 m
Einsatzradius 500 km
Triebwerk ein Mantelstromtriebwerk Garrett TFE731-5-1J
Schubkraft 20,9 kN
max. Waffenlast 1.820 kg
C-101 der Luftstreitkräfte von Honduras

Bewaffnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bewaffnung bis zu 1820 kg an sechs Außenlaststationen unter den Tragflächen

Luft-Luft-Lenkwaffen

  • 2 × Startschienen für je 1 × infrarotgesteuerte Kurzstrecken-Luft-Luft-Lenkflugkörper Rafael „Shafir II“

Ungelenkte Luft-Boden-Raketen

Zusatzbehälter

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: CASA C-101 Aviojet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Thomas Bättig: Moderne Kampfflugzeuge. E.S. Mittler & Sohn, Hamburg 2000, ISBN 3-8132-0717-X, S. 46–47.