CSS-9

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DF-31A-Rakete im Jahr 2017

Die CSS-9 ist eine mobile, landgestützte ballistische Interkontinentalrakete der Volksrepublik China. Bei den chinesischen Streitkräften trägt die Rakete die Bezeichnung DF-31 oder Dongfeng 31 (chin. 东风 „Ostwind“).

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reichweite von chinesischen Raketen

Die Entwicklung der CSS-9 mod 1 durch die Akademie für Feststoffraketentriebwerkstechnik und die Akademie für Verteidigungstechnologie begann im Jahr 1986. Das System wurde als Ersatz für die im Einsatz stehenden CSS-3 und CSS-4 konzipiert. Die CSS-9 basiert auf der U-Boot-gestützten JL-2 SLBM. Der erste Testflug erfolgte im Mai 1987. Danach folgten mehrere missglückte Testflüge. Die ersten Raketen wurden 1999 zu Testzwecken an die Volksbefreiungsarmee übergeben.

Die verbesserte Ausführung CSS-9 mod 2 bzw. DF-31A wurde im Jahr 2002 vorgestellt. Diese Version verfügt über MIRV-Sprengköpfe und über ein verbessertes Lenksystem. Dieses System befindet sich noch in der Entwicklungs- und Testphase.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die CSS-9 ist eine dreistufige Feststoffrakete. Die Steuerung erfolgt mittels einer Trägheitsnavigationsplattform. Es wird eine Präzision (CEP) von 300 bis 500 m (je nach Schussdistanz) erreicht. Die verbesserte Ausführung CSS-9 mod 2 verfügt über ein Beidou-Lenksystem und erreicht eine Treffergenauigkeit (CEP) von 100 bis 150 m.

Die DF-31-Rakete ist in einem Start- und Transportbehälter untergebracht, der auf einem sechsachsigen HY473-Lastzug installiert ist. Der Anhänger wird von einem HY4301-LKW gezogen. Das System ist straßenmobil und daher schwierig zu lokalisieren. Somit ist eine präventive Bekämpfung nur schwierig realisierbar. Es wird eine minimale Reaktionszeit aus der Fahrt bis zum Raketenstart von 10 bis 15 Minuten erreicht. Mit dem mobilen System können die Raketen direkt in der Basis oder auf der Straße gestartet werden.[1]

Mit der CSS-9 lassen sich sämtliche strategischen Ziele wie gehärtete Raketensilos und unterirdische Kommandobunker bekämpfen. US- und NATO-Experten sehen die CSS-9 als effektive Zweitschlagswaffe, mit der aber auch ein wirkungsvoller Erstschlag geführt werden kann.

Status[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Volksbefreiungsarmee verfügt über 20 DF-31- und über 25 DF-31A-Raketen. Weitere 70 bis 80 Raketen befinden sich vermutlich in Produktion.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Technische Daten
System Dongfeng 31 / DF-31 Dongfeng 31A / DF-31A
NATO-Code CSS-9 mod 1 CSS-9 mod 2
Einführungsjahr 1999 2002
Antrieb 3 Stufen mit Festtreibstoff 3 Stufen mit Festtreibstoff
Länge 13,00 m 18,40 m
Durchmesser 2250 mm 2250 mm
Gewicht 42.000 kg 47.200 kg
Nutzlast 750 kg 1050–1750 kg
Sprengkopf Nuklear 1000 kT Nuklear 3–5 MIRV zu je 20–150 kT
Einsatzreichweite 7250–8000 km 10.000–11.200 km
Lenksystem Trägheitsnavigationsplattform Trägheitsnavigationsplattform plus Beidou (Satellitennavigation)
Treffergenauigkeit (CEP) 300–500 m 100–150 m

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • JANE'S STRATEGIC WEAPON SYSTEMS Edition 2003. Jane's Verlag

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 长征11火箭首飞 发射方式酷似东风31. In: cankaoxiaoxi.com. 25. September 2015, abgerufen am 18. September 2019 (chinesisch).