Camera (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelCamera
OriginaltitelCamera
ProduktionslandKanada
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2000
Länge6 Minuten
Stab
RegieDavid Cronenberg
DrehbuchDavid Cronenberg
ProduktionJody Shapiro
Jennifer Weiss
MusikHoward Shore
KameraAndré Pienaar
SchnittRonald Sanders
Besetzung

Camera ist ein kanadischer Kurzfilm des Regisseurs David Cronenberg aus dem Jahre 2000.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während ein ehemaliger Schauspieler über das Altern, den Tod und deren Zusammenhang mit dem Medium Film räsoniert, bringt eine Gruppe von Kindern Film- und Tonequipment in die Wohnung, das sie irgendwo gefunden hat. Die Kinder richten Kamera und Tongerät ein und drehen einen Film mit dem alten Mann.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Camera entstand aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des Toronto International Film Festivals. Hauptdarsteller Leslie Carlson wirkte bereits in Cronenbergs Videodrome (1983) mit. Ebenso zählen Howard Shore und Ronald Sanders zu Cronenbergs regelmäßigen Mitarbeitern. Der Film wurde auf Digital-Video-Material gedreht, lediglich die letzte Einstellung des Films entstand auf 35-mm-Film.

DVD/Blu-ray[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Camera ist auf der US-amerikanischen Blu-ray-Veröffentlichung des Films Videodrome der Firma Criterion enthalten.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001: Nominierung für den CSC Award an André Pienaar in der Sparte Best Cinematography in Dramatic Short
  • 2002: Genie Awards an David Cronenberg und Jody Shapiro in der Sparte Best Live Action Short Drama

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]