Canoga Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Canoga Park ist ein Stadtteil der amerikanischen Großstadt Los Angeles und liegt im San Fernando Valley.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zusammenfluss von Bell Creek und Calabasas Creek in Canoga Park

Westlich von Canoga Park liegt West Hills und östlich Winnetka.[1] In Canoga Park fließen Bell Creek und Calabasas Creek zusammen und bilden ab hier den Los Angeles River.[2]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Noch Mitte der 1990er galt Canoga Park als eine vorwiegend weiße Nachbarschaft (69 % Weiße), aber mit einem wachsenden Anteil an Minderheiten.[3] Laut der Volkszählung von 2000 lebten in Canoga Park 53.227 Personen, die Schätzung des Los Angeles Planungsbüros 2008 ging von 60.578 Einwohnern im Jahr 2008 aus. 50,9 % sind Latinos, 30,2 % Weiße. 22.782 der Bewohner des Stadtteils sind nicht in den Vereinigten Staaten geboren. Der häufigste ethnische Hintergrund der Zuwanderer ist mexikanisch (32 %), gefolgt von deutsch (4 %). Die Bevölkerungsdichte ist durchschnittlich hoch für Los Angeles, aber überdurchschnittlich hoch für Los Angeles County.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet von Canoga Park war ursprünglich besiedelt von Indianern der Chumash und der Tongva.[4]

Sherman Way in Owensmouth (heute Canoga Park) um 1920

1909 verkaufte Isaac N. Van Nuys, der Eigentümer der Los Angeles Farming and Milling Company und eines Großteils des Landes im südlichen San Fernando Vally, sein Land, einschließlich des Gebietes des heutigen Canoga Park an die Los Angeles Suburban Homes Company für $ 2,5 Millionen. Die Gesellschaft erschloss in der Folge das Gebiet, um es zu verkaufen. Am 30. März 1912 wurde die Ortschaft Owensmouth im Rahmen dieses Prozesses gegründet.[5] Die Erschließung erfolgte durch die Anlage der zentralen Straße, heute Sherman Way, und die Anbindung an das Schienennetz der Electric Pacific Railroad.[5] Der Anschluss an die Wasserversorgung von Los Angeles erfolgte aber erst 1917.[4]

Station der Electric Pacific in Owensmouth (heute Canoga Park), 1913

Die Station der Electric Pacific war nahe einem Brunnen errichtet worden, der nach Canoga (New York) benannt war. Der Name Owensmouth bezog sich auf die Wasserquelle des Los Angeles Aquädukt, den Owens River im Owens Valley.[5] Owensmouth wurde 1931 in Canoga Park umbenannt. Die Post hatte auf den Zusatz „Park“ bestanden, um eine Verwechslung mit Canoga im Bundesstaat New York zu vermeiden.[5]

War Canoga Park auch lange eine kleine eher ländliche Ansiedlung, begann sich dies in den 1940ern mit der Ansiedlung von Pierce College und in den 1950ern durch die Ansiedlung von Luftfahrtindustrie zu ändern.[6] Es siedelten sich hier Unternehmen wie Rocketdyne, Boeing, Hughes Aircraft und Rockwell International an.[4] Hughes schloss in den 1990ern seine Raketenproduktionsstätte, die zu diesem Zeitpunkt 1.900 Personen beschäftigte.[7]

1988 wurde der westlich Teil von Canoga Park in West Hills umbenannt und als eigener Stadtteil abgespalten.[8]

1994 kam es in der Folge des Northridge-Erdbebens zu erheblichen Schäden in Canoga Park, die aber beseitigt werden konnten.[4]

Der Stadtteil wurde 2005 als erster Stadtteil von Los Angeles 2005 mit dem All-America City Award ausgezeichnet.[4]

Parks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Canoga Park besteht das Lanark Recreation Center, das neben einer Parkanlage, Sport (Baseball, Basketball, Boxen, Fußball, Softball, Schwimmen, Tennis, Volleyball) für die Jugend anbietet und entsprechende Einrichtungen hat.[9] Am Shaddow Ranch Recreation Center stehen Picknicktische, ein Baseball-Feld, ein American-Football-Feld, ein Basketball-Platz und ein Spielplatz zur Verfügung. Hier werden Ballett, Klavier und andere Tanzkurse angeboten.[10]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insgesamt liegen zwölf öffentliche und private Schulen in Canoga Park.[1]

Als Grundschule bedienen die Canoga Park Elementary School[11] und die Hart Street Elementary School[12] die Jahrgangsstufen von Kindergarten bis zur Fünften Klasse. Als Grundschule kann auch die Ingenium Charter School[13] besucht werden. Hieran anschließend kann die nach Christoph Kolumbus benannte Columbus Middle School besucht werden.[14] Nahe dem Beginn des Los Angeles River liegt das Schulgelände der Canoga Park Senior High School[15]

Es besteht ein Canoga Park Youth Arts Center, das Kunstkurse für Kinder und Jugendliche der Altersstufen 6 bis 17 anbietet. Das Zentrum ist in einem Gebäude untergebracht, das der ersten Telefongesellschaft im San Fernando Valley diente.[16]

Die Canoga Owensmouth Historic Society betreibt ein kleines Museum zur Geschichte von Canoga Park.[17]

Die Öffentliche Bibliothek von Los Angeles unterhält in Canoga Park am Sherman Way eine Niederlassung.[18]

Canoga Park im Film und Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Film Terminator 2 liegt John Connors Jugendhaus in Canoga Park.[19]

Playboy TV strahlte ab 2007 die erotische Komödien-Fernsehserie Canoga Park aus.[20]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Profil von Canoga Park auf der Seite der Los Angeles Times.
  2. Caren Jao, New Greenway Opens at L.A. River’s Headwaters in Canoga Park, KCET vom 15. Juli 2014.
  3. Camille E. Zubrinsky, Prismatic Metropolis: Race and Residential Segregation in the City of the Angels, Social Science Research 25, 335–374 (1996), S. 341.
  4. a b c d e Holly Andres, Canoga Park, Los Angeles Daily News vom 28. August 2017.
  5. a b c d Nathan Masters, Canoga Park at 100: A Brief History of the Birth of Owensmouth, KCET vom 4. April 2012.
  6. Canoga Park/West Hills Chamber of Commerce
  7. Hughes to Close Missile Facility in Canoga Park : Aerospace: Company will send 1,900 engineering jobs to Tucson. Executives blast California business climate., Los Angeles Times vom 30. März 1993.
  8. Marc Wannamaker, Images of America - San Fernando Valley, Arcadia Publishing, Charlston 2011. ISBN 978-0-7385-7157-7, S. 73.
  9. Lanark Recreation Center auf der Homepage des Los Angeles Department für Parks
  10. Shaddow Ranch Recreation Center auf der Homepage des Los Angeles Department für Parks
  11. Canoga Park Elementary auf den Seiten des Vereinigter Schulbezirk von Los Angeles
  12. Homepage der Hart Street Elementary Scholl
  13. Homepage der Ingenium Charter School
  14. Homepage der Columbus Middle School
  15. Homepage der Canoga Park Senior High School
  16. Homepage des Canoga Park Youth Arts Center
  17. [1]
  18. Canoga Park Branch Libery
  19. [2]
  20. Canoga Park auf IMDb.