Cap Cerbère

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cap Cerbère
Cerbère 049.jpg
Das Cap Cerbère mit Leuchtturm
Geographische Lage
Cap Cerbère (Pyrénées-Orientales)
Cap Cerbère
Koordinaten 42° 26′ 23″ N, 3° 10′ 40″ OKoordinaten: 42° 26′ 23″ N, 3° 10′ 40″ O
Gewässer 1 Mittelmeer

Das Cap Cerbère ist das am weitesten südlich gelegene Kap Frankreichs. Es liegt an der Côte Vermeille und gehört zum Gemeindegebiet von Cerbère.

Lagebeschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Cap Cerbère ist der Bucht von Cerbère rund 1000 Meter östlich vorgelagert. Die Küste ist relativ steil abfallend und felsig, zerfledderte Felssporne ragen nach Ostsüdost ins Meer hinaus. Die Oberfläche des Kaps ist plateauartig und flach. Hier befindet sich auch der solar betriebene Leuchtturm, der über eine von der D 914 (in Richtung Portbou) nach links abzweigenden Straße gut zu erreichen ist.

Geologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der geologische Untergrund des Cap Cerbère wird aus paläozoischen Schiefern des Albères-Massivs aufgebaut. Die gegen Ende der variszidischen Gebirgsbildung im Oberkarbon vor rund 300 Millionen Jahren BP metamorphosierten Gesteine sind älter als 470 Millionen Jahre BP und gehören der Chloritzone der Grünschieferfazies an. Ihre regionale Schieferung streicht Ostsüdost bis Südost.

Photogalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Becat, Joan: 12-Banyuls de la Marenda, A: Atles toponímic de Catalunya Nord. II. Montoriol - el Voló. In: Terra Nostra (Biblioteca de Catalunya Nord, XVIII). 2015, ISSN 1243-2032.