Capsicum villosum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Capsicum villosum
Systematik
Asteriden
Euasteriden I
Ordnung: Nachtschattenartige (Solanales)
Familie: Nachtschattengewächse (Solanaceae)
Gattung: Paprika (Capsicum)
Art: Capsicum villosum
Wissenschaftlicher Name
Capsicum villosum
Sendtn.

Capsicum villosum ist eine Pflanzenart aus der Gattung Paprika (Capsicum) in der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae). Sie kommt endemisch im Südosten Brasiliens vor.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Capsicum villosum ist ein 1 bis 3 m hoch werdender Halbstrauch oder Strauch. Die gesamte Pflanze ist dicht behaart, die Trichome an der Sprossachse sind wellig und stehen abgespreizt. Die Blüten stehen an einem knieförmig umgebogenen Blütenstiel, so dass die Blüten um 90° gedreht sind. Der Kelch ist mit fünf kurzen Kelchzähnen besetzt. Die Krone ist sternförmig und weiß mit violetten oder bräunlichen Punkten im Kronschlund sowie einer grünlich gefärbten Kronröhre. Der Griffel ist keulenförmig und verbreitert sich von einer schmalen Basis allmählich zu einer verbreiterten Spitze. Die Früchte sind kugelförmig, gelblich-grün gefärbt und in zwei Kammern geteilt. Sie enthalten schwärzliche Samen. Die Chromosomenzahl beträgt 2n=26.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Art kommt endemisch in den südost-brasilianischen Bundesstaaten Minas Gerais, Rio de Janeiro und São Paulo vor.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Untersuchungen des Karyotyps legen eine nähere Verwandtschaft der Art mit Capsicum campylopodium, Capsicum cornutum, Capsicum friburgense, Capsicum mirabile, Capsicum pereirae, Capsicum recurvatum und Capsicum schottianum nahe. Jedoch sind die Ergebnisse der Untersuchungen zu uneindeutig, um auf genauere Verwandtschaftsverhältnisse innerhalb der Gruppe schließen zu können.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • G.E. Barboza und L.D.B. Bianchetti: Three New Species of Capsicum (Solanaceae) and a Key to the Wild Species from Brazil. In: Systematic Botany, Band 30, Nummer 4, 2005, S. 863–871. doi:10.1600/036364405775097905
  • Eduardo A. Moscone et al.: The Evolution of Chili Peppers (Capsicum – Solanaceae): A cytogenic Perspective. In: D.M. Spooner et al. (Hrsg.): Solanaceae VI: Genomics Meets Biodiversity, ISHS Acta Horticulturae 745, Juni 2007. ISBN 978-90-6605-427-1. S. 137–169.