Caribbean Premier League

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Caribbean Premier League (CPL) (Motto: "Biggest Party in Sport") ist der nationale Twenty20-Cricketwettbewerb in den British West Indies. Er wurde 2013 als Nachfolger des Caribbean Twenty20 eingeführt und wird nach Vorbild der Indian Premier League mit einem Franchise-System betrieben. Bis 2014 konnten sich die Finalteilnehmer für das jährliche stattfindende Champions League Twenty20 qualifizieren. Die Liga trägt zurzeit aus Sponsoringgründen den Namen Hero CPL. Die aktuelle Caribbean Premier League 2017 fand vom 4. August bis zum 9. September 2017 statt. Der aktuelle Titelverteidiger ist Trinbago Knight Riders.

Franchises[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Caribbean Premier League (Karibik)
Guyana relief location map.jpg
Guyana Amazon Warriors
Guyana Amazon Warriors
St Kitts and Nevis Patriots
St Kitts and Nevis Patriots
Jamaica Tallawahs
Jamaica Tallawahs
Knight Riders
Knight Riders
St Lucia Zouks
St Lucia Zouks
Barbados Tridents
Barbados Tridents
Austragungsorte mit den CPL-Franchises (2016)
Große Karte: Karibik
Kleine Karte: Guyana

Zurzeit nehmen sechs Franchises an der CPL teil. Jedes Franchise hat 15 Spieler unter Vertrag, davon dürfen maximal vier aus dem Ausland sein und mindestens vier von ihnen müssen jünger als 23 Jahre sein.[1]

Franchise Heimstadion
Barbados Tridents Kensington Oval
Guyana Amazon Warriors Providence Stadium
Jamaica Tallawahs Sabina Park
St Kitts and Nevis Patriots Warner Park
St Lucia Zouks Darren Sammy Stadium
Trinbago Knight Riders Queen’s Park Oval

Inaktive Franchises[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Franchise Heimstadion
Antigua Hawksbills Sir Vivian Richards Stadium

Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Finalort Sieger Finalgegner Ergebnis
2013 Queen’s Park Oval Jamaica Tallawahs Guyana Amazon Warriors Jamaica gewinnt mit 7 Wickets
2014 Warner Park Barbados Tridents Guyana Amazon Warriors Barbados gewinnt mit 8 Runs (D/L)
2015 Queen’s Park Oval Trinidad and Tobago Red Steel Barbados Tridents Trinidad and Tobago gewinnt mit 20 Runs
2016 Warner Park Jamaica Tallawahs Guyana Amazon Warriors Jamaica gewinnt mit 9 Wickets
2017 Brian Lara Stadium Trinbago Knight Riders St Kitts and Nevis Patriots Trinbago Knight Riders gewinnt mit 3 Wickets
2018 Brian Lara Stadium

Abschneiden der Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mannschaften erzielten die folgenden Ergebnisse.

Vorrunde (VR)
Viertelfinale (VF)
Halbfinale (HF)
Zweiter Platz (2)
Turniersieger (1)
Nicht teilgenommen
Team 2013 2014 2015 2016 2017
Antigua und Barbuda Antigua Hawksbills 5 6
Barbados Barbados Tridents HF 1 2 5 5
Guyana Guyana Amazon Warriors 2 2 3 2 3
Jamaika Jamaica Tallawahs 1 3 4 1 4
St Kitts and Nevis St Kitts and Nevis Patriots 6 6 2
Saint Lucia St Lucia Zouks 6 5 5 4 6
Trinidad and Tobago Trinbago Knight Riders HF 4 1 3 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]