Carlos Gabriel Correa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gabriel Correa
Spielerinformationen
Name Carlos Gabriel Correa Viana
Geburtstag 13. Januar 1968
Geburtsort MontevideoUruguay
Größe 177 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1984–1988 River Plate  ?? (??)
1989–1990 Club Atlético Peñarol  ?? (??)
1990–1993 Real Murcia 84 (1)
1993–1994 Real Valladolid 20 (0)
1994–1998 CP Mérida 118 (6)
1998–1999 FC Sevilla 20 (0)
1999–2001 Hércules CF mind. 9 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
mind. 1987 Uruguay U-20 mind. 7 (mind. 2)
1988–1990 Uruguay 19 (2)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2006/07 AD Mar Menor
2008 Caravaca CF
2008 Lorca CF
2011– Real Murcia CF SAD (Jugend)
UCAM Murcia FC
2014– Mar Menor CF
2015– Orihuela CF
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Gabriel Correa, vollständiger Name Carlos Gabriel Correa Viana (* 13. Januar 1968 in Montevideo) ist ein ehemaliger uruguayischer Fußballspieler und derzeitiger Trainer.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1,77 Meter große Mittelfeldspieler Correa gehörte von 1984 bis 1988 zum Kader des montevideanischen Vereins River Plate. In den Jahren 1989[1] und 1990[2] stand er dann beim Ligakonkurrenten Peñarol unter Vertrag. 1989 kam er auch im Rahmen der Copa Libertadores für die Aurinegros zu drei Einsätzen.[3] Anschließend wechselte er nach Europa, wo er beim spanischen Zweitligisten Real Murcia einen Vertrag unterzeichnete. Bis 1993 sind dort 84 Einsätze (ein Tor) in der spanischen Segunda División verzeichnet. In der Folgezeit war er noch in der Saison 1993/94 für den spanischen Verein Real Valladolid in der Primera División tätig und bestritt 20 Erstligapartien. Es folgten weitere Spielzeiten für CP Mérida, FC Sevilla und Hércules CF.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Correa nahm mit der U-20-Auswahl Uruguays an der U-20-Südamerikameisterschaft 1987 teil. Im Verlaufe des Turniers wurde er von Trainer Oscar Washington Tabárez siebenmal (zwei Tore) eingesetzt.[5] Er war auch Mitglied der uruguayischen A-Nationalmannschaft. Correa debütierte in der Celeste am 1. November 1988. Sein 19. und letztes Länderspiel absolvierte er am 13. Juni 1990. Insgesamt erzielte er zwei Länderspieltore.[6] In dieser Zeit nahm Correa an der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 teil, bei der er im Gruppenspiel gegen Spanien zum Einsatz kam. Auch gehörte er dem uruguayischen Aufgebot bei der Copa América 1989 an[7], die Uruguay als Zweitplatzierter beendete.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vize-Südamerikameister (Copa América) 1989

Trainerlaufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der aktiven Karriere arbeitet Correa als Trainer. Er war sowohl als Jugendtrainer als auch für eine Partie der Ersten Mannschaft in dieser Funktion bei Real Murcia tätig. In der Saison 2006/07 wirkte er als Trainer bei AD Mar Menor. Im Januar 2008 löste er Mariano Oyonarte bei Caravaca CF in der Trainerfunktion ab.[8] Im selben Jahr war er ab Mitte des Jahres Trainer bei Lorca CF in der Gruppe II der Segunda División B, wurde dort allerdings im November 2008 aufgrund schlechter Resultate und bei lediglich einem Punkt Vorsprung seiner Mannschaft auf die Abstiegsränge entlassen.[9] Weitere Trainerstation war die Jugendmannschaft von Costa Cálida CF. Im Juni 2011 vermeldete Real Murcia CF SAD die Verpflichtung Correas als Trainer der Jugendmannschaft A.[10] Mit UCAM Murcia stieg er später in die Segunda B auf. Im Juli 2014 übernahm er das Traineramt bei der in der spanischen Tercera División antretenden Mannschaft von Mar Menor CF.[11] Seit Juli 2015 ist er Trainer bei Orihuela CF.[12]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Planteles Históricos (spanisch), abgerufen am 28. Dezember 2012
  2. [1]http://playerhistory.test/ID%3D23957~Linktext%3Dnein~Name%3D~Download%3DProfil auf www.playerhistory.com, abgerufen am 28. Dezember 2012
  3. Peñarol in Copa Libertadores 1981-1989 auf www.rsssf.com, abgerufen am 28. Dezember 2012
  4. [2]http://playerhistory.test/ID%3D23957~Linktext%3Dnein~Name%3D~Download%3DProfil auf www.playerhistory.com, abgerufen am 28. Dezember 2012
  5. Sudamericanos s20: década del 80 (spanisch) auf auf.org.uy, abgerufen am 11. Mai 2015
  6. Statistische Daten zu den Länderspieleinsätzen in der uruguayischen Nationalmannschaft auf www.rsssf.com, abgerufen am 28. Dezember 2012
  7. Copa América 1989 auf www.rsssf.com, abgerufen am 28. Dezember 2012
  8. Correa por Oyonarte en el Caravaca (spanisch) auf www.laverdad.es vom 20. Januar 2008, abgerufen am 1. August 2014
  9. El Lorca destituye a Gabi Correa como entrenador (spanisch) auf www.defensacentral.com vom 3. November 2008, abgerufen am 1. August 2014
  10. Gabi Correa, nuevo entrenador del Juvenil A (spanisch) vom 21. Juni 2011, abgerufen am 1. August 2014
  11. Gabriel Correa nuevo D.T. de Mar Menor C.F (spanisch) auf embajadoresdelgol.com vom 16. Juli 2014, abgerufen am 1. August 2014
  12. Gabi Correa, nuevo entrenador del Orihuela (spanisch) auf diarioinformacion.comvom 1. Juli 2015, abgerufen am 20. Dezember 2015