UD Mérida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
UD Mérida
Logo
Basisdaten
Name Mérida Unión Deportiva
Sitz Mérida, Spanien
Gründung 1912 (Neugründung 1990)
Präsident Antonio Higuero
Erste Mannschaft
Cheftrainer Bernardo Plaza
Spielstätte Estadio Romano
Plätze 15.000
Liga Tercera División (Gruppe XIV)
2011/12 8. Platz
Heim
Auswärts

Mérida Unión Deportiva ist ein spanischer Fußballverein aus der Stadt Mérida. Der Klub spielt derzeit in der Tercera División (Gruppe XIV).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein wurde 1912 unter dem Namen Sportiva Emeritense gegründet. 1921 wechselte der Klub, nach der Fusion der beiden Vereine Los Catalanes (dt.: die Katalanen) und M.Z.A., seinen Namen in Emérita. 1931/32 gewann der Verein den ersten regionalen Titel. Nach dem Spanischen Bürgerkrieg erreichte der Klub erstmals die Tercera División und wechselte 1966 erneut den Namen in Mérida Industrial und 1985 schließlich in CP Mérida (Club Polideportivo Mérida). Zwischen 1991 und 2000 erlebte der Verein schließlich die erfolgreichste Zeit, in jener Epoche nahm der Klub zweimal an der Primera División teil (1995/96, 1997/98) und verbrachte sieben Jahre in der Segunda División. 2000 löste sich CP Mérida aufgrund von wirtschaftlichen Problemen auf, und die Amateurmannschaft des Klubs, umbenannt in UD Mérida, übernahm den Spielbetrieb. Nachdem der Verein in der Saison 2008/09 mit den Gehaltszahlungen der Spieler in Rückstand geriet, wurde ein Zwangsabstieg in die 4. Liga (Tercera División) verordnet.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]