Carndonagh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage der Ortschaft Carndonagh

Carndonagh (irisch: Carn Domhnach) ist eine Ortschaft in der Grafschaft Donegal. Der Ort liegt im Norden der Irischen Republik, inmitten der Halbinsel Inishowen und hat 1.923 Einwohner (Stand 2006). Im Ort angesiedelt ist eine Hemdenfabrik sowie Alkoholindustrie.

Carndonagh Cross[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carndonagh Cross - geograph.org.uk - 1406021.jpg
Blick auf Carndonagh mit Kirche

In der Nähe der Kirche, befindet sich die größte Sehenswürdigkeit Carndonaghs, das stark erodierte frühchristliche Donagh Cross (auch Carndonagh Cross oder St. Patricks Cross genannt) aus dem 7. Jahrhundert. Der obere Teil zeift ein kreuzförmiges Knotenmuste. Im unteren Bereich wird ein groß dargestellter Adorant von zwei mal zwei kleineren Personen umgeben. Ganz unten ist eine nach links gewandte Dreiergruppe Dargestellt. Auf der Rückseite ist Flechtwerk zu sehen. Das Kreuz ist eines der ältesten in Irland und gehört zu einem ehemaligen Kloster, das von St. Patrick für den Bischof Mac Cairthen errichtet wurde. Es wird von zwei Cross-Slabs flankiert. Auf dem einen ist ein Mann mit dem Schwert und Schild, einem Vogel, David mit seiner Harfe und ein krummliniges Motiv dargestellt, während der andere Stein mehrere Männer, davon einer mit zwei Beilen zeigt.

Der Marigold Stone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Marigold Stone (oder Ringelblumenstein) ist eine Stele, die auf dem Friedhof neben dem Carndonagh Cross. Die 1,68 m hohe Säule ist etwa 43 cm breit und auf allen Seiten verziert. Die Ost- und Westseite der Stele zeigt die faszinierendsten Darstellungen. Die Westseite, die sich rechts dargestellt hat, trägt ein Flabellum (lat. für „Fächer“) dessen Kopf aus einem großen Kreis mit einer siebenblättrigen Ringelblume besteht. In Peter Harbisons erklärt in seinem Buch "Pilgrimage in Ireland", dass das Flabellum eine Reliquie von Saint Colmcille nachahmen könnte. An der Unterseite des Flabellumgriffs sind zwei große Schlaufen. Auf jeder Seite des Griffs sind zwei Figuren, die Stäbe und Taschen tragen. Die beiden Figuren sollen Pilger darstellen. Es gibt viele Beispiele für diese Art von Figuren in Irland geschnitzt, darunter die Steine von Killadeas. Eine der Figuren auf der weißen Insel kann ebenfalls einen Pilger darstellen. Ein anders Beispiel für den Ringelblumenstein ist einer der beiden Säulen ​​neben dem Carndonagh Cross. Er trägt auch eine Figur, die wahrscheinlich einen Pilger darstellt. Unter den beiden Figuren ist ein anderes Symbol für Wallfahrten, das Bögenkreuz. Diese Darstellung erscheint auf vielen Plätzen in Irland. Die Stele in Reask ist solch ein Beispiel.

Das östliche Seite der Säule trägt eine einzigartige Kreuzigungsszene. Die Christusfigur liegt auf einem gleicharmiges Kreuz und sein Kopf ragt aus dem Stein (Ähnlichkeit mit Riasg Buidhe). Ein Knotenmusterband hängt an der Unterseite des Kreuzes. Es endet in einem dreiteiligen Knoten. Auf jeder Seite des Bandes ist eine Figur dargestellt, die Longinus und Stephaton darstellen könnten. Unterhalb des Knotens ist ein weiteres gleicharmiges Kreuz mit Schnitzwerk versehen. Die nördliche und südliche Seite trägt auch Dekorationen.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Wahrzeichen der Stadt ist die Kirche Sacred Heart, errichtet zwischen 1942 und 1945. Sie bietet 1500 Besuchern Platz. Vier Statuen wurden von Albert Power (1881–1945) aus Dubliner Granit für die Kirche angefertigt.

Die Bahnstation von Carndonagh wurde am 1. Juli 1907 eröffnet, aber bereits am 2. Dezember 1935 wieder geschlossen.[1]

In der Nähe der Ortschaft wurde John Colgan geboren, ein späterer Franziskaner, von dem drei Bände eines sechsbändig angelegtes Werkes über die irischen Heiligen (Acta Sanctorum Hiberniae) überliefert sind. Colgan starb wahrscheinlich im Jahr 1657 in Löwen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Irish Railways (PDF; 552 kB)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Carndonagh – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 55° 15′ N, 7° 16′ W