Carsten Meyer (Musiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Carsten Meyer beim Zelt-Musik-Festival 2016

Carsten „Erobique“ Meyer (* 11. Juli 1972 in Saerbeck/Westfalen)[1][2] ist ein deutscher Komponist, Musiker, Entertainer und bildender Künstler.

Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meyers Kompositionen sind in verschiedenen deutschen Kinofilmen, z. B. in Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt und Fraktus sowie Fernsehserien wie Der Tatortreiniger zu hören. In Stromberg – Der Film[3] und Der Tatortreiniger ist er auch in kleinen Rollen als Schauspieler zu sehen.

Als Keyboarder ist er in den Hamburger Bands International Pony[4], Einbahnstrasse[5] und dem Band-Kollektiv von DJ Patex School of Zuversicht[6] aktiv. Als Solokünstler hat er verschiedene Alben unter anderem über Deck8 und Staatsakt veröffentlicht. Das Album Songs For Joy, das die Single Wann Strahlst Du? enthält, wurde 2019 bei Asexy Records wiederveröffentlicht.[7]

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[8]
No. 2 (als Erobique)
  DE 16 23.06.2023 (2 Wo.)

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles und EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: Die Grossen Franzosen
  • 1998: Discodebut
  • 1998: Zuhaus
  • 1999: C Tron
  • 1999: Sweet Sciontological Girl
  • 1999: Erobique Invades Space
  • 2009: What Are You Do? (Tex & Erobique)[9]
  • 2010: Totaler Spinner (mit Jacques Palminger, Shaggy Sharoof & Elvis Seconde) (Staatsakt)
  • 2018: Urlaub in Italien
  • 2021: Live (mit Session Victim)

Filmmusik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Startseite. Abgerufen am 20. Juli 2021.
  2. Was macht eigentlich...? Abgerufen am 20. Juli 2021.
  3. Archivierte Kopie (Memento vom 28. Oktober 2014 im Internet Archive)
  4. Carla Baum: Carsten „Erobique“ Meyer: „Ich mag schäbige 70er-Discosongs“. In: Die Tageszeitung: taz. 1. Februar 2013, ISSN 0931-9085 (taz.de [abgerufen am 20. Juli 2021]).
  5. Archivierte Kopie (Memento vom 27. Februar 2014 im Internet Archive)
  6. https://detektor.fm/musik/popfilter-school-of-zuversicht-hinter-dem-huegel
  7. Jacques Palminger & Carsten Meyer – Songs For Joy, Discogs Album Profil, abgerufen am 7. Dezember 2022
  8. Chartquellen: DE
  9. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 8. März 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tonight.de "Techno, Poprock und Bebop-Jazz mit Tex & Erobique". "RP Online – Tonight", abgerufen am 6. März 2014.
  10. "Ensemble Film". "Kino.de", archiviert vom Original am 24. März 2014; abgerufen am 24. März 2014.
  11. festivalimpulse: Produktionen. Abgerufen am 20. Juli 2021.
  12. Carsten Meyer. Abgerufen am 18. Januar 2023 (deutsch).
  13. "Fernsehmusik ist wahnsinnig langweilig". "NDR", 10. April 2013, ehemals im Original (nicht mehr online verfügbar); abgerufen am 20. Februar 2014.@1@2Vorlage:Toter Link/www.ndr.de (Seite nicht mehr abrufbar. Suche in Webarchiven)