Staatsakt (Label)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Staatsakt
Aktive Jahre seit 2003
Gründer Maurice Summen, Gunther Osburg
Sitz Berlin
Website http://www.staatsakt.de/
Labelcode LC 15105
Vertrieb Caroline International
Genre(s) Rock

Staatsakt ist ein deutsches Musiklabel, das seinen Firmensitz im Berliner Ortsteil Prenzlauer Berg hat.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Musiklabel wurde 2003 von Gunther Osburg und Maurice Summen gegründet. Ursprünglich sollte es nur zur Veröffentlichung ihrer eigenen Band Die Türen dienen, erweiterte aber schnell den Wirkungskreis. Gunther Osburg verließ das Label Anfang 2009, um sich anderen Aufgaben zu widmen; fortan wurde das Label von Maurice Summen allein geführt. Es hat sich in nur wenigen Jahren zu einem der umtriebigsten und experimentierfreudigsten unabhängigen Musiklabels der Bundesrepublik Deutschland entwickelt. Gegenwärtig zählen – neben der Haus- und Hofband Die Türen nebst ihrer Inkarnation Der Mann – Künstler wie Bonaparte, Ja, Panik, Andreas Dorau, Mediengruppe Telekommander, Frank Spilker Gruppe, Jacques Palminger, Viktor Marek, Erobique, Christiane Rösinger, Chuckamuck, Locas in Love, Isolation Berlin oder Driver & Driver (Chris Imler & Patric Catani) zur Labelfamilie.

Im Juli 2011 gaben Staatsakt und das Hamburger Label Audiolith die Fusion beider Labels bekannt. Zunächst sollten nur einzelne Veröffentlichungen auf dem gemeinsamen Label Audioakt erscheinen und beide Labels noch parallel weiterbestehen.[1] Bisher ist nur das Album Die Elite der Nächstenliebe der Mediengruppe Telekommander auf Audioakt erschienen.

Mit Veröffentlichungen von Bonaparte, Ja, Panik, Dieter Meyer, Die Sterne und Locas In Love konnte Staatsakt einige seiner Veröffentlichungen in den deutschen, österreichischen und/oder schweizerischen Albumcharts platzieren.

Im Januar 2017 holte Maurice Summen zwei Mitstreiter in das nun als GmbH firmierende Unternehmen. Als Gesellschafter der neugegründeten Staatsakt Rec. GmbH treten nunmehr Sebastian Pobot (über dessen Beteiligungsgesellschaft), Markus Göres (Rewika Promotion) und Maurice Summen auf. Letzterer bleibt alleiniger Geschäftsführer der Gesellschaft. Markus Göres, der außerdem auch für Mute, Grönland Records und andere Labels tätig ist, fungiert weiterhin als PR-Chef bei Staatsakt, und Sebastian Pobot, der auch den Hörspielverlag Maritim (Label) übernahm, zeichnet verantwortlich für die Bereiche Vertrieb und Controlling.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Die Türen, Bonaparte (Band) und Ja, Panik

Weitere Tonträger:

  • Stereo TotalCactus versus Brezel
  • MittekillAll But Bored, Weak and Old
  • Carsten Meyer („Erobique“)Keil Stounci A Paris
  • VA – For Promotional Use Only Vol.2 (International Pony, Schneider TM, Studio Braun etc.)
  • MutterDas ganze Spektrum des Nichts
  • Cockbirds – Superdanke
  • The Say Highs – The Bark Is the Song of the Dog
  • Good Heart Boutique – Fantastic Fan
  • Glacier (Rick McPhail/Tocotronic) – A Sunny Place for Shady People
  • Ragazzi – Lumber
  • Till The Morninglight – Leave Your Home
  • Frank Spilker GruppeMit all den Leuten
  • Mediengruppe TelekommanderEiner muss in Führung gehen
  • Erobique & Jacques PalmingerSongs For Joy
  • ChuckamuckAutofahrn (EP)
  • La Stampa – Pictures never stop
  • Jacques Palminger & The Kings of Dub Rock – Lied für Alle
  • Pudel Produkte 11 (Viktor Marek, Ed Keylocko, Move D, Benjamin Brunn)
  • Hans UnsternKratz Dich Raus
  • Schätzmeister – The Wurst and the Money
  • Pudel Produkte 12 (Die Goldenen Zitronen, (Monolake Remix), Gustav, School of Zuversicht u.a.)
  • Erobique, Jacques Palminger, Shaggy Sharoof – Totaler Spinner (12")
  • Christiane RösingerSongs of L. And Hate
  • Trip FontaineLambada
  • VA – Operation Pudel 2010 (DoCD)
  • Driver & Driver (Patric Catani & Chris Imler) – We Are the World
  • Chuckamuck – Wild for Adventure
  • Jason Forrest – The Everything
  • Andreas DorauTodesmelodien
  • Locas in LoveLemming
  • Mediengruppe Telekommander – Die Elite der Nächstenliebe
  • Zwanie Jonson – I'm a Sunshine
  • Jolly Goods – Walrus
  • TV Buddhas – Hello to Loneliness (7")
  • Pudel Produkte 15 (DJ Koze, Zwanie Jonson…)
  • Viktor Marek & Booty Carrell – Check the Horse (7")
  • Nicolas Sturm - Angst Angst Overkill
  • Friends of GasFatal schwach (Download / 12" Vinyl-LP / CD)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Philip Fassing: Labelfusion. Staatsakt und Audiolith werden zu Audioakt. Auf intro.de, 8. Juli 2011. Abgerufen am 26. September 2012.