Catfishing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Catfishing ist eine Täuschungsaktivität, bei der eine Person in einem sozialen Netzwerk eine gefälschte Online-Identität („Sockenpuppe“) erstellt und sich in der Regel zielgerichtet ein bestimmtes Opfer aussucht. Catfishing wird häufig auf Dating-Websites, meist in betrügerischer Absicht, eingesetzt. Die Praxis kann zum finanziellen Vorteil, zur Kompromittierung eines Opfers oder einfach als Trolling oder Wunscherfüllung eingesetzt werden.[1]

Begriff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Begriff „Catfishing“ hat seine Wurzeln in einer amerikanischen Anekdote, die auf einem Mythos beruht, laut dem Katzenwelse (englisch catfish) eingesetzt wurden, um lebende Dorsche während des Transports in Bewegung zu halten und sie vor Lethargie zu bewahren. Als Begriff für Liebesbeziehungen mit Fake-Accounts wird er erstmals in dem Dokumentarfilm Catfish des Filmemachers Nev Schulman aus dem Jahr 2010 und der darauf aufbauenden Reality-Show Catfish verwendet.[2] Als Abwandlung von „Catfishing“ wird scherzhaft der Begriff „Hatfishing“ (von ,hat‘, ,Hut‘) für Männer verwendet, die auf Dating-Portalen ihren Haarausfall verbergen.[3][4]

Rechtliche Bewertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Frage nach der Strafbarkeit von Fake-Profilen und Catfishing kann nicht fallübergreifend beantwortet werden, es kommt immer auf die individuelle Fallbeurteilung an.[5]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Brian Cody: Woran erkennen Sie, ob Ihr Online-Date möglicherweise ein Online-Betrüger ist? 1. Februar 2018, abgerufen am 24. Juli 2020.
  2. Aisha Harris: Who Coined the Term “Catfish”? In: Slate.com. 18. Januar 2013, abgerufen am 24. Juli 2020 (englisch).
  3. One In 10 Online Daters Claim To Have Been 'Hatfished'. Abgerufen am 29. Dezember 2021 (englisch).
  4. Männer und Dating – Beim Daten muss die Glatze unter den Hut. Abgerufen am 29. Dezember 2021.
  5. Markus Rassi Warai: Sind Fake-Profile auf Tinder oder Lovoo strafbar? 23. April 2019, abgerufen am 24. Juli 2020.