Chakery

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chakery, auf dem Markt gekauft

Chakery (auch die Schreibweise Chakri und Thiakry (Senegal) wird verwendet) ist eine Nachspeise in den westafrikanischen Staaten Gambia und Senegal.

Es besteht zu einem Viertel aus saurer Sahne (oder Crème fraîche) und zu drei Vierteln aus Naturjoghurt. Je nach Rezept wird noch Zucker, Kondensmilch, Kokosraspel, zerstoßene Ananas, Muskatnuss oder Vanille hinzugegeben. Das Ganze wird über Couscous überschichtet, das unmittelbar vor Verzehr vermischt wird, und oder gleich vermischt.

Chakery wird auf der Straße und auf den Marktständen zu rund einem Zehntel Liter für wenige Dalasi verkauft. Man kann die kleinen Tüten durch eine angebissene Ecke ausdrücken und dadurch leersaugen. Aber auch im Supermarkt ist es durch eine senegalesische Molkerei zu erwerben.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Holger Ehling: Westafrikanisch kochen. Verlag Die Werkstatt; Berlin : Ed. Diá, Göttingen 1998, ISBN 3-89533-215-1