Charlyn Corral

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charlyn Corral

Corral im Nationaltrikot (2014)

Informationen über die Spielerin
Voller Name Verónica Charlyn Corral Ang
Geburtstag 11. September 1991
Geburtsort Ecatepec de MorelosMexiko
Größe 160 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
0000–2011
2012–2013
ITES Monterrey
Louisville Cardinals
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2014
2015–
Merilappi United
UD Levante
8 0(5)
Nationalmannschaft2

2005–2015
Mexiko U-20
Mexiko

33 (18)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Juli 2015

2 Stand: 17. Juni 2015

Verónica Charlyn Corral Ang (* 11. September 1991 in Ecatepec de Morelos) ist eine mexikanische Fußballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Corral spielte von 2012 bis 2013 für die Fußballmannschaft der University of Louisville, die Louisville Cardinals. 2014 unterschrieb sie ihren ersten Profivertrag beim finnischen Erstligaaufsteiger Merilappi United[1] und wechselte nach einer Saison zum spanischen Erstligisten UD Levante.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Corral stand bereits im Alter von elf Jahren im Aufgebot der mexikanischen U-20-Nationalmannschaft[2] und nahm mit dieser unter anderem an den U-20-Weltmeisterschaften 2006, 2008 und 2010 teil. Im Jahr 2011 war sie Teil der mexikanischen A-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Deutschland und kam dort im abschließenden Gruppenspiel gegen Neuseeland als Einwechselspielerin zum Einsatz. An der Weltmeisterschaft 2015 in Kanada nahm Corral ebenfalls teil. Nach dem Ausscheiden in der Gruppenphase sprach sie sich für eine Neubesetzung der Position des Nationaltrainers aus und wurde in der Folge von Leonardo Cuéllar nicht mehr in die Nationalmannschaft berufen. Im Februar 2016 trat Corral aus der mexikanischen Nationalmannschaft zurück.[3]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Corrals älterer Bruder George Corral (* 1990) spielt ebenfalls professionell Fußball.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Charlyn Corral Signs with Merilappi United in Finland, gocards.com (englisch). Abgerufen am 20. Juni 2014.
  2. Steve Bruno, Jennifer Gordon: NWSL 2014 College Draft: The Sleeper Picks, equalizersoccer.com (englisch). Abgerufen am 15. Januar 2014.
  3. Jeff Kassouf: Charlyn Corral says she’s retiring from Mexico WNT, equalizersoccer.com (englisch). Abgerufen am 6. Februar 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Charlyn Corral – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien