Chemische Elemente der siebten Periode

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die siebente Periode des Periodensystems der Elemente beinhaltet alle chemischen Elemente, die genau sieben Elektronenschalen im Atom besitzen. Die innerste (erste) Elektronenschale ist voll besetzt und besitzt zwei Elektronen. Die zweite Elektronenschale mit acht Elektronen, die dritte Elektronenschale mit 18 Elektronen und die vierte Elektronenschale mit 32 Elektronen sind ebenfalls voll besetzt. Die fünfte Elektronenschale besitzt mindestens 18 Elektronen und kann maximal 32 Elektronen aufnehmen. Die sechste Elektronenschale hat mindestens 8 Elektronen und kann maximal 18 Elektronen aufnehmen. Die äußerste (siebente) Elektronenschale, auch Valenzschale genannt, kann zwischen einen und acht Elektronen aufnehmen. Somit befinden sich insgesamt 32 chemische Elemente in der siebente Periode. Die Actinoide stellen eine besondere Gruppe innerhalb dieser Periode da.

Auszug aus dem Periodensystem[Bearbeiten]

Gruppe 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

I II
III IV V VI VII VIII
Ordnungszahl
Symbol
87
Fr
88
Ra
89-103 104
Rf
105
Db
106
Sg
107
Bh
108
Hs
109
Mt
110
Ds
111
Rg
112
Cn
113
Uut
114
Fl
115
Uup
116
Lv
117
Uus
118
Uuo

Actinoide 89
Ac
90
Th
91
Pa
92
U
93
Np
94
Pu
95
Am
96
Cm
97
Bk
98
Cf
99
Es
100
Fm
101
Md
102
No
103
Lr


Alkali­metalle Erdalkali­metalle Actinoide Übergangs­metalle Unbekannt

Anzahl der Elektronen in den Elektronenschalen[Bearbeiten]

Elektronen-
schale
Anzahl der Elektronen Bemerkung
Insgesamt s-Orbital p-Orbital d-Orbital f-Orbital
1 2 2 - - - innerste Elektronenschale
2 8 2 6 - -
3 18 2 6 10 -
4 32 2 6 10 14
5 18 bis 32 2 6 10 0 bis 14
6 8 bis 18 2 6 0 bis 10 -
7 1 bis 8 1 bis 2 0 bis 6 - - äußerste Elektronenschale, Valenzschale

Liste[Bearbeiten]

Ordnungs­zahl Symbol Name Serie Aggregat­zustand Elektronenkonfiguration
87 Fr Francium Alkalimetalle fest [Rn] 7s1
88 Ra Radium Erdalkalimetalle fest [Rn] 7s2
89 Ac Actinium Actinoide fest [Rn] 6d1 7s2
90 Th Thorium Actinoide fest [Rn] 6d2 7s2
91 Pa Protactinium Actinoide fest [Rn] 5f2 6d1 7s2
92 U Uran Actinoide fest [Rn] 5f3 6d1 7s2
93 Np Neptunium Actinoide fest [Rn] 5f4 6d1 7s2
94 Pu Plutonium Actinoide fest [Rn] 5f6 7s2
95 Am Americium Actinoide fest [Rn] 5f7 7s2
96 Cm Curium Actinoide fest [Rn] 5f7 6d1 7s2
97 Bk Berkelium Actinoide fest [Rn] 5f9 7s2
98 Cf Californium Actinoide fest [Rn] 5f10 7s2
99 Es Einsteinium Actinoide fest [Rn] 5f11 7s2
100 Fm Fermium Actinoide fest [Rn] 5f12 7s2
101 Md Mendelevium Actinoide fest [Rn] 5f13 7s2
102 No Nobelium Actinoide fest [Rn] 5f14 7s2
103 Lr Lawrencium Actinoide fest [Rn] 5f14 6d1 7s2 (?)
104 Rf Rutherfordium Übergangsmetalle [Rn] 5f14 6d2 7s2 (?)
105 Db Dubnium Übergangsmetalle [Rn] 5f14 6d3 7s2 (?)
106 Sg Seaborgium Übergangsmetalle [Rn] 5f14 6d4 7s2
107 Bh Bohrium Übergangsmetalle [Rn] 5f14 6d5 7s2 (?)
108 Hs Hassium Übergangsmetalle [Rn] 5f14 6d6 7s2 (?)
109 Mt Meitnerium Unbekannt [Rn] 5f14 6d7 7s2
110 Ds Darmstadtium Unbekannt [Rn] 5f14 6d8 7s2
111 Rg Roentgenium Unbekannt [Rn] 5f14 6d10 7s1 (?)
112 Cn Copernicium Übergangsmetalle [1][E 1] [Rn] 5f14 6d10 7s2 (?)
113 Uut Ununtrium [2] Unbekannt [Rn] 5f14 6d10 7s2 7p1
114 Fl Flerovium Unbekannt [Rn] 5f14 6d10 7s2 7p2
115 Uup Ununpentium [2] Unbekannt [Rn] 5f14 6d10 7s2 7p3
116 Lv Livermorium Unbekannt [Rn] 5f14 6d10 7s2 7p4
117 Uus Ununseptium [2] Unbekannt [Rn] 5f14 6d10 7s2 7p5
118 Uuo Ununoctium [2] Unbekannt [Rn] 5f14 6d10 7s2 7p6
  1. Ähnliches Verhalten wie Quecksilber.
  2. a b c d Der Name entspricht gemäß den IUPAC-Regeln für systematische Elementnamen der Ordnungszahl.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Beat Gerber: Superschweres Element 112 chemisch untersucht – Experimentell auf der Insel der künstlichen Elemente gelandet. Informationsdienst Wissenschaft, 31. Mai 2006, abgerufen am 10. März 2014.