Cho Jin-woong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cho Jin-woong (2014)
Cho Jin-woong (2014)
Koreanische Schreibweise
Hangeul 조진웅
Hanja 趙震雄
Revidierte Romanisierung Jo Jin-ung
McCune-Reischauer Cho Chinung
Geburtsname
Hangeul 조원준
Revidierte Romanisierung Jo Won-jun
McCune-Reischauer Cho Wŏnchun
siehe auch: Koreanischer Name

Cho Jin-woong (* 2. April 1976 in Busan als Cho Won-jun) ist ein südkoreanischer Film- und Theaterschauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cho Jin-woong war zunächst Theaterschauspieler in Busan.[1] Cho begann seine Filmkarriere in Once Upon a Time in High School. Seinen Durchbruch hatte er durch das Drama Solyakgukjib Adeul-deul und hatte seitdem mehrere Rollen in Film und Fernsehen.[1] Er erhielt sehr positive Kritiken für seine Rolle in Jang Joon-hwans Film Hwayi: A Monster Boy (2013).[1] Außerdem spielte er in den Historienfilmen Kundo – Pakt der Gesetzlosen (2014) und Der Admiral – Roaring Currents (2014).[1] Seine bis dahin größte Rolle spielte er jedoch als Antagonist in A Hard Day (2014),[2] der auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes lief.[1] Schließlich hatte Cho weitere Rollen in den Blockbustern Assassination (2015) und Die Taschendiebin (2016). Er erhielt weiterhin gute Kritiken für seine Leistung in der Fernsehserie Signal (2016) und spielte eine größere Rolle in Entourage (2016), einer südkoreanischen Adaption der gleichnamigen US-Serie.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Romance Hunter
  • 2008: Don’t Ask Me About the Past
  • 2008: Lottery Trio
  • 2009: Solyakgukjib Adeul-deul (솔약국집 아들들)
  • 2009: Hot Blood
  • 2010: Chuno (추노)
  • 2010: A Man Called God (신이라 불리운 사나이)
  • 2010: Flames of Desire (욕망의 불꽃)
  • 2011: Believe in Love
  • 2011: Deep Rooted Tree (뿌리 깊은 나무 Ppuri Gipeun Namu)
  • 2014: The Full Sun (태양은 가득히 Taeyang-eun Gadeukhi)
  • 2016: Signal (시그널)
  • 2016: Entourage (안투라지)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010

  • Chunsa Film Art Award in der Kategorie Bester neuer Schauspieler für Bestseller

2012

  • Buil Film Award in der Kategorie Bester Nebendarsteller für Nameless Gangster

2014

2015

  • Baeksang Arts Award in der Kategorie Bester Darsteller für A Hard Day[5]

2016

  • Chunsa Film Art Award: Bester Nebendarsteller für Assassination
  • APAN Star Award: Top Excellence Award, Actor in a Miniseries für Signal
  • tvN10 Awards: Grand Prize (Daesang), Actor für Signal
  • Asia Artist Awards: Grand Prize (Daesang) für Signal

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e CHO Jin-woong. In: Korean Film Biz Zone. Abgerufen am 11. Februar 2017 (englisch).
  2. Hwang Hee-yeon, Kim Hyung-seok: 10 SCENE STEALERS④-CHO Jin-woong. In: Korean Cinema Today. 17. Oktober 2014; abgerufen am 12. Februar 2017 (englisch).
  3. Ha Soo Jung: Hyun Bin, Son Ye Jin, Kim Woo Bin and More to Win Awards from ‘PiFan’. In: MWave. Newsen, 8. Juli 2014; abgerufen am 12. Februar 2017 (englisch).
  4. June Kim: 35th Blue Dragon Awards Names THE ATTORNEY Best Film. In: Korean Film Biz Zone. 18. Dezember 2014; abgerufen am 12. Februar 2017 (englisch).
  5. Lee Ho-nam, Kim Hyung-eun: Baeksang honors new, veteran stars. In: Korea JoongAng Daily. 28. Mai 2015; abgerufen am 12. Februar 2017 (englisch).
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Cho ist hier somit der Familienname, Jin-woong ist der Vorname.