Chondromatose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Chondromatose ist eine Krankheit, bei der es zur Bildung multipler (vieler bis sehr vieler) Chondrome (als En- oder Ekchondrome) im Knochen oder in den Gelenken kommt.

Von einer Osteochondromatose wird gesprochen, wenn multiple Chondrome verknöchern und damit als Osteochondrome bzw. (im Falle verknöcherter Ekchondrome) auch als kartilaginäre Exostosen bezeichnet werden.

Eigenständige Krankheitsbilder sind

Weitere in der Literatur erwähnte Krankheitsbilder sind

Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diesen Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!