Chorvoq

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chorvoq-Talsperre
Chorvoq-Talsperre
Chorvoq-Talsperre
Lage: Provinz Taschkent (Usbekistan)
Zuflüsse: Tschatkal, Piskom, Koʻksuv
Abfluss: Chirchiq
Größere Städte in der Nähe: Taschkent, Gasalkent, Chirchiq
Chorvoq-Talsperre (Usbekistan)
Chorvoq-Talsperre
Koordinaten 41° 38′ 0″ N, 70° 1′ 0″ OKoordinaten: 41° 38′ 0″ N, 70° 1′ 0″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1977
Höhe des Absperrbauwerks: 168 m
Bauwerksvolumen: 21,6 Mio. m³
Kronenlänge: 768 m
Kraftwerksleistung: 620 MW
Daten zum Stausee
Wasseroberfläche 40,3 km²
Stauseelänge 22 km
Speicherraum 2000 Mio. m³
Lac Tcharvak.jpg
Blick vom Nordufer auf den Chorvoq
Toshkent viloyati.jpg
Lage des Chorvoq (Чарвакское водохранилище)

Die Talsperre Chorvoq (usbekisch Чорвоқ; kirgisisch Чарвак Tscharwak; russisch Чарвак Tscharwak, englisch Charvak) ist ein Stausee im Nordosten der Provinz Taschkent in Usbekistan, der den Fluss Chirchiq am Zusammenfluss dessen Quellflüsse Piskom und Tschatkal (Chatqol) aufstaut. Das Wasser kommt aus den Westausläufern des Tianshangebirges[1] und fließt weiter zum Syrdarja.

Der Stausee wurde mittels eines 168 m hohen und 768 m langen Steinschüttdamms aufgestaut und hat eine Kapazität von 2 km³. Die Chorvoq-Talsperre ist die höchste Usbekistans. Das Wasser wird als Wasserreservoir zur Bewässerung und zur Stromerzeugung genutzt. Zusätzlich dient Chorvoq (von persisch tschahar bagh, ‚Vier Gärten‘) als Erholungsgebiet, zum Beispiel für Wassersport.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chorvoq – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Orexca.com - Charvak (russisch)