Chris Mihm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Chris Mihm
Chris Mihm (2005)
Spielerinformationen
Voller Name Christopher Steven Mihm
Geburtstag 16. Juli 1969
Geburtsort Milwaukee, Vereinigte Staaten
Größe 213 cm
Gewicht 120 kg
Position Center
College Texas
NBA Draft 2000, 7. Pick, Chicago Bulls
Liga NBA
Vereine als Aktiver
2000–2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cleveland Cavaliers
2003–2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Boston Celtics
2004–2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Lakers

Christopher (Chris) Steven Mihm (* 16. Juli 1979 in Milwaukee, Wisconsin) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler, der neun Jahre in der NBA aktiv war. Er ist 2,13 Meter groß (7 Fuß), wiegt ca. 120 kg und spielte auf der Position des Center.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mihm spielte auf dem College für die University of Texas at Austin, und wurde 2000 als 7. Spieler im sogenannten NBA Draft von den Chicago Bulls verpflichtet und bereits wenige Minuten später in einem vorab verabredeten Tausch (Trade) gegen Jamal Crawford zu den Cleveland Cavaliers gegeben. Nach drei guten Jahren in Cleveland wechselte er in der Saison 2003 - 2004 zu den Boston Celtics. Nach einer Saison in Boston kam Mihm im Tausch für Rick Fox und Gary Payton zu den Los Angeles Lakers. Dort wurde er der Nachfolger von Shaquille O'Neal auf der Centerposition. Er verbesserte insbesondere sein Spiel unter dem Korb deutlich, er erlitt jedoch im März 2006 eine schwere Knöchelverletzung, die ihn seither immer wieder zu längeren Pausen zwang.

In seiner NBA-Karriere erzielte Mihm im Schnitt 7,5 Punkte, 1 Block und 5,3 Rebounds pro Spiel. Bei den LA Lakers hatten sich diese Werte in der letzten Saison 2005 - 2006 vor seiner Verletzung stark verbessert auf über 10 Punkte und 6 Rebounds pro Spiel. Am 18. Februar 2009 tradeten ihn die Lakers zu den Memphis Grizzlies für einen Second Round Draft Pick im NBA-Draft 2013. Für die Grizzlies bestritt er nach einer Knöcheloperation kein einziges Spiel. Aufgrund von Verletzung beendete er noch im gleichen Jahr seine Karriere.

Als College-Student gewann Mihm mit dem Team der USA bei der Universiade 1999 in Spanien die Goldmedaille. Er wurde außerdem 2001 in das NBA All-Rookie Second Team berufen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Chris Mihm – Spielerprofil auf NBA.com (englisch)
  • Chris Mihm – Spielerprofil auf basketball-reference.com (englisch)