Christian Frosch (Künstler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian Frosch (* 1968 in Gräfelfing) ist ein deutscher Künstler.

Leben[Bearbeiten]

Von 1991 bis 1998 studierte Frosch an der Akademie der Bildenden Künste München und an der Kunstakademie Düsseldorf. 1997 gründet er die Anatomisch-Pathologische Sammlung Malerei (APSM). Von 2006 bis 2012 war er künstlerischer Mitarbeiter von Res Ingold an der Akademie der Bildenden Künste München.[1] Seit 2008 hat er einen Lehrauftrag an der Fachhochschule Weihenstephan, Grundlagen der Gestaltung (Fakultät Landschaftsarchitektur).

Frosch lebt und arbeitet in München.

Ausstellungen[Bearbeiten]

Gruppenausstellungen[Bearbeiten]

  • 2011: Farbe im Fluss - 20 Jahre Weserburg, Neues Museum Weserburg Bremen, Bremen
  • 2008: Zeitblick - Ankäufe aus der Sammlung Zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland 1998–2008, Martin-Gropius-Bau, Berlin
  • 2006: Paint-O-Mania, Stadtgalerie Kiel, Kiel

Stipendien und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.christian-frosch.de/index.php?p=lebenslauf