Christian Rosenau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Christian Rosenau (* 11. Februar 1980 in Weimar) ist ein deutscher Lyriker und Musiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christian Rosenau hat an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar studiert. Er arbeitet als freischaffender Musiker und Musikpädagoge. Seit 2005 hat er mehrere Gedichtbände veröffentlicht, einige davon als Langgedichte mit mehrstimmiger Textführung in parallel verlaufenden Kolumnen. Kürzere Texte sind in Literaturzeitschriften und Anthologien erschienen, u. a. im Jahrbuch der Lyrik[1], Akzente[2] und Sinn und Form.[3]

Für seine literarischen Arbeiten wurde Rosenau mit verschiedenen Preisen und Autorenstipendien ausgezeichnet. Er lebt und arbeitet in Weimar und Coburg.

Als Musiker hat Rosenau unter anderem an der Einspielung von Songs der Metal-Band Die Apokalyptischen Reiter mitgewirkt.[4] Er ist Gründer der Progressive-Rock-Band Revolutions Per Minute.[5]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musik zu Texten Rosenaus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Falk Zenker: Miniaturen. 11 Augenblicksstimmungen für Gitarre solo. Mit Gedichten von Christian Rosenau. Edition Margaux, Berlin, 2018 (Einspielung).

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jahrbuch der Lyrik, 2009, 2011, 2013, 2019.
  2. Akzente, Heft 4, 2011.
  3. Sinn und Form 2009, Heft 6; 2012, Heft 4; 2017, Heft 1; 2018, Heft 1.
  4. Diskografie bei Discogs (siehe Weblinks).
  5. Silvia Fischer: Revolutions Per Minute: Warum diese Band keinen Sänger braucht. Thüringen24, 9. Januar 2018; abgerufen am 15. Januar 2018.