Christoph Böck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christoph Böck (* 29. November 1966 in München) ist ein deutscher Kommunalpolitiker der SPD.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Böck zog 2000 in den Stadtrat von Unterschleißheim ein. Ab 2002 war er Vorsitzender der SPD-Fraktion. 2008 wurde er zum Dritten Bürgermeister der Stadt gewählt. Im März 2013 setzte er sich bei der Bürgermeisterwahl in der Stichwahl deutlich gegen die CSU-Kandidatin Brigitte Weinzierl durch. Sein Amt trat er am 24. April 2013 an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]