Christoph Straßer (Schriftsteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Christoph Straßer 2011

Christoph Straßer, auch Christoph Strasser (* 16. Oktober 1974 in Krefeld), ist ein deutscher Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straßer begann ab etwa 1999, in diversen Anthologien Kurzgeschichten zu veröffentlichen. Im Jahr 2007 veröffentlichte er seine ersten beiden Romane, damals noch über einen Print on Demand Anbieter. 2009 erschien dann sein eigentliches Romandebüt Pornostern im UBooks-Verlag. Mit der Tragikomödie über Aufstieg und Fall des (fiktiven) Pornodarstellers Rod Reptile erreichte Straßer erstmals ein größeres Publikum und machte auch die Pornoszene auf sich aufmerksam. Dies führte dazu, dass Straßer 2010 gemeinsam mit Europas erfolgreichstem Pornoproduzenten und -regisseur Harry S. Morgan dessen Biografie verfasste.

Das zeitlich dichte Aufeinanderfolgen dieser Bücher brachte Straßer kurzzeitig den Ruf eines Erotikautors ein, allerdings liegt der Schwerpunkt in seinen Büchern deutlich auf schwarzem Humor. 2013 besuchte er den 1998 abgeschobenen Deutschtürken Muhlis Ari alias Mehmet in der Türkei. Die Biografie Sie nannten mich Mehmet sorgte bundesweit für ein gewaltiges Medienecho. Neben seiner Tätigkeit als Romanautor arbeitet Straßer auch als Lektor und Ghostwriter. Christoph Straßer lebt und arbeitet in Düsseldorf.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]