Chrysler Norseman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chrysler Norseman
Chrysler Norseman

Der Chrysler Norseman war ein Konzeptfahrzeug von Chrysler aus dem Jahr 1956. Der Entwurf stammte von Chryslers Chefdesigner Virgil Exner, das Design von Billie Brownlie; gebaut wurde der Wagen bei Carrozzeria Ghia in Turin.

Das Fahrzeug verfügte über eine Kragträger-Dachkonstruktion aus Aluminium, die nur an der C-Säule der Karosserie befestigt war und zusätzlich ein Sonnendach besaß. Nach den Aussagen der Konstrukteure hätte das Dach trotz der fehlenden vorderen Stützen das achtfache des Wagengewichts tragen können.

Auch sonst verfügte der Prototyp über viele fortschrittliche Details: Über dem ausladenden Chrom-Kühlergrill saßen Klappscheinwerfer. Der Innenraum bot Einzelsitze mit Sicherheitsgurten und ein gepolstertes Armaturenbrett. Zum einfacheren Ein- und Aussteigen konnten die Lehnen der Vordersitze um eine vertikale Drehachse nach vorne weggedreht werden. Angetrieben wurde das Show-Car von einem Hemi-V8 mit 235 PS. Insgesamt flossen rund 50.000 Arbeitsstunden und 200.000 Dollar in den Prototypen.[1]

1957 sollte der Norseman auf mehreren Automobilmessen in den USA ausgestellt werden, die Überführung sollte an Bord der Andrea Doria von Genua nach New York erfolgen. Das Schiff kollidierte jedoch am 26. Juli 1956 in der Nähe von Nantucket mit der Stockholm und sank daraufhin mit seiner gesamten Fracht, unter der sich auch 50 seltene Neuwagen des Lancia Aurelia B24 Spider befanden. Vom Bau eines weiteren Exemplars des Norseman wurde in der Folge abgesehen.

Bis heute konnte das Auto nicht geborgen werden, da das Schiff in 70 m Tiefe an einer Stelle mit starker Strömung und schlechter Sicht liegt. Bei dieser Tiefe bleibt einem Taucher nur sehr wenig Zeit am Wrack, um rechtzeitig mit dem Auftauchen zu beginnen. Der Zugang zum Rumpf des Schiffes ist zudem durch Wrackteile und Sedimente versperrt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chrysler Norseman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der versunkene Schatz auf der Andrea Doria. In: lexicar.de. Abgerufen am 13. Januar 2016.