Chungkingosaurus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chungkingosaurus
Skelett von Chungkingosaurus

Skelett von Chungkingosaurus

Zeitliches Auftreten
Oberjura (Oxfordium)[1]
163,5 bis 157,3 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Vogelbeckensaurier (Ornithischia)
Thyreophora
Eurypoda
Stegosauria
Stegosauridae
Chungkingosaurus
Wissenschaftlicher Name
Chungkingosaurus
Dong, Zhou & Zhang, 1983
Art
  • C. jiangbeiensis Dong, Zhou & Zhang, 1983

Chungkingosaurus war eine Dinosauriergattung aus der Gruppe der Stegosauria. Es war einer der kleinsten und urtümlichsten Vertreter dieser Gruppe.

Merkmale[Bearbeiten]

Chungkingosaurus erreichte eine geschätzte Länge von 3 bis 4 Metern. Er war wie alle Stegosaurier durch eine Doppelreihe von knöchernen Strukturen (Osteodermen) entlang des Rückens und des Schwanzes charakterisiert, deren Funktion (Thermoregulation, Balzverhalten, Feindabwehr oder eine Kombination dieser Aufgaben) nicht endgültig geklärt ist. Die Osteodermen über dem Nacken und Rumpf waren groß, dünn und plattenförmig, wurden jedoch Richtung Schwanz graduell durch Stacheln abgelöst. An der Schwanzspitze waren vier Paar langer, spitzer Stacheln. Die hohe Schnauze und die vergleichsweise langen Vorderbeine sind ebenso wie Details im Bau des Beckens und der Oberschenkel Anzeichen für die urtümliche Stellung dieses Stegosauriers. Wie alle Vertreter dieser Gruppe hatte Chungkingosaurus kleine, an pflanzliche Nahrung angepasste Zähne.

Entdeckung und Benennung[Bearbeiten]

Fossilien von Chungkingosaurus wurde in der Shaximiao-Formation in der chinesischen Provinz Sichuan entdeckt und 1983 von Dong, Zhou und Zhang wissenschaftlich beschrieben. Der Name leitet sich ab von der Stadt Chungking (Chongqing), damals Hauptstadt Sichuans. Es werden mehrere teilweise erhaltene Skelette, einschließlich Teilen des Schädels gefunden. Sie werden in den Oberen Jura (Oxfordium) und auf ein Alter von ca. 163 bis 157 Millionen Jahre datiert.

Systematik[Bearbeiten]

Chungkingosaurus lässt einige Parallelen zum urtümlichen Stegosaurier Huayangosaurus, der in der gleichen Region gefunden wurde, erkennen. Er gilt zusammen mit Dacentrurus als einer der basalen Vertreter der Stegosauridae, denen die höher entwickelten Stegosaurinae gegenüberstehen (siehe Systematik der Stegosauria).

Literatur[Bearbeiten]

  • David Weishampel, Peter Dodson und Halszka Osmólska (Hrsg.): The Dinosauria. University of California Press, 2004. ISBN 0520242092
  • David Fastovsky und David Weishampel: The Evolution and Extinction of the Dinosaurs. Cambridge University Press, 2005. ISBN 0521811724

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gregory S. Paul: The Princeton Field Guide To Dinosaurs, 2010. ISBN 978-0-691-13720-9, S. 221 Online