Ciranda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ciranda ist ein Rundtanz der brasilianischen Musik, der ursprünglich vor allem für Kinder gespielt wurde. Die Tänzer fassen sich dabei an den Händen und tanzen im Kreis. Das musikalische Begleitpattern ist der Baião, der auf einer Zabumba, dem Pandeiro und einer Ganzá gespielt wird, dazu können Flöten oder Klarinetten treten. Der Ciranda ist vor allem im Nordosten Brasiliens verbreitet.