City of St. Petersburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
City of St. Petersburg
City of St. Petersburg Newcastle.jpg
Schiffsdaten
Flagge PanamaPanama Panama
Schiffstyp Autotransporter
Rufzeichen 3FIM5
Heimathafen Panama
Eigner Fair Wind Navigation S.A., Vancouver, Kanada
Bauwerft Kyokuyo Shipyard Corporation, Shimonoseki, Japan
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
139,99 m (Lüa)
Breite 22,4 m
Tiefgang max. 6,5 m
Vermessung 21.143 BRZ / 6.342 NRZ
Maschinenanlage
Maschine MAN B&W Dieselmotor (7L42MC Mk6)
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
6.965 kW (9.470 PS)
Höchst-
geschwindigkeit
16,9 kn (31 km/h)
Propeller 1 × Festpropeller
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 5000 tdw
Fahrzeugkapazität 2000 PKW
Sonstiges
Klassifizierungen

Bureau Veritas

Registrier-
nummern

IMO-Nr. 9473456

Die City of St. Petersburg ist ein Autotransportschiff für rund 2000 Fahrzeuge, das 2010 von der Werft Kyokuyo Shipyard an das kanadische Unternehmen Fair Wind Navigation S.A. abgeliefert wurde. Bereedert wird das Schiff vom niederländischen Unternehmen Euro Marine Carrier B.V., das zum japanischen Nissan Motor Car Carrier gehört.[1]

Technische Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die City of St. Petersburg, die in Panama registriert ist, wurde von der japanischen Werft Kyokuyo Shipyard Corporation unter der Baunummer 493 gebaut und am 22. Dezember 2010 abgeliefert. Das Schiff ist knapp 140 m lang, 22,4 m breit und hatte eine Seitenhöhe von 24,45 m. Die Vermessung beträgt 21.143 BRZ, die Tragfähigkeit 5.000 tdw. Das Schiff hat vier wasserdichte Abteilungen, 12 Decks und einen maximalen Tiefgang von 6,5 m.

Angetrieben wird das Schiff von einem Siebenzylinder-Dieselmotor des Herstellers MAN B&W, der von Hitachi Zosen im Werk in Innoshima in Japan in Lizenz gebaut wurde. Der Motor verfügt über eine Antriebsleistung von rund 7.000 kW. Das Schiff erreicht damit eine Nenngeschwindigkeit von 16,5 kn.

Besonderheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schiff zeichnet sich durch eine ungewöhnliche, strömungsgünstig abgerundete Bugform aus, diese Schiffstypen sehen sonst eher aus wie „angespitzte Schuhkartons“. Diese Formgebung soll eine Reduzierung des Windwiderstands von rund 50 % ergeben. Es wird erwartet, dass damit jährlich bis 800 t Treibstoff eingespart werden können. Daraus ergibt sich eine Reduzierung von etwa 2500 t CO2-Emissionen.[1][2]

Die „umweltfreundliche“ Formgebung des Schiffes gehört zum Umweltprogramm von Nissan. Nissan will das Schiff in erster Linie für den Transport von Nissan-Leaf-Elektroautos, die im britischen Werk Sunderland zusammengebaut wurden, in die Häfen der Nord- und Ostsee einsetzen.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Energieeffizienter Autotransporter vorgestellt, Schiff&Hafen, 21. Januar 2011
  2. a b Nissan Goes Toyota One Better With Cooler-Looking Cargo Ship, Green Car Reports, 8. August 2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: City of St. Petersburg Newcastle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien