Clarence (Neuseeland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p1

Clarence
Clarence (Neuseeland)
Clarence
Koordinaten 42° 9′ S, 173° 56′ O-42.155277777778173.92833333333Koordinaten: 42° 9′ S, 173° 56′ O
Region Marlborough
Distrikt Kaikoura-Distrikt

Clarence (Māori: Waiautoa „Schnelles Wasser“) ist eine kleine Ortschaft in der Region Marlborough auf der Südinsel Neuseelands. Sie ist nach dem Duke of Clarence, später Wilhelm IV. benannt.

Der Ort liegt an der Küste des Pazifik am State Highway 1, 80 km südsüdöstlich von Seddon und 50 km nordwestlich von Kaikoura. Nachbarorte am Highway sind Parikawa im Norden und Waipapa Bay im Südwesten. Eine Nebenstraße ins Hinterland führt zur Siedlung Silver Springs. Clarence liegt westlich der Mündung des Clarence River auf dessen Schwemmland[1].

In der Gegend siedelten bereits vor dem 12. Jahrhundert Angehörige des Volkes der Waitaha, diese wurden im 16. Jahrhundert durch die von der Nordinsel kommenden Kāti Mamoe verdrängt, diese wiederum wurden durch die Ngāi Tahu im 17. Jahrhundert besiegt und zogen nach Süden. [2]

Der heutige Ort entstand um einen 1862 eingerichteten Fähranleger mit Übernachtungsgelegenheiten.[2]

Die Opfer des Schiffbruchs der am 12. April 1886 in der Mündung des Clarence River auf Grund gelaufenen Taiaroa sind hinter einer Kirche in Clarence in einem Massengrab bestattet. Von den 48 Menschen an Bord wurden nur 14 gerettet. [2] [3]

Die Eisenbahnhauptstrecke Main North Line hat einen Haltepunkt in Clarence.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. New Zealand Travel Atlas. Wise Maps, Auckland 2006, ISBN 0-908794-47-9 Karte 53.
  2. a b c Das Neuseelandbuch. NZ Visitor Publications Ltd., Nelson 2003, ISBN 1-877339-00-8, S. 636.
  3. Website zum Schiffbruch der Taiaroa

Literatur[Bearbeiten]

  • A. W. Reed: The Reed Dictionary of New Zealand Place Names. Reed Books, Auckland 2002, ISBN 0-7900-0761-4.