Clarence Birdseye

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clarence Birdseye (* 9. Dezember 1886 in Brooklyn, New York; † 7. Oktober 1956 in Manhattan, New York), Biologe, stellte Ende der 1920er Jahre den ersten Plattenfroster (siehe Tiefgefrierverfahren) für die industrielle Tiefkühlung vor, bei dem das Gefriergut zwischen von einem Kältemittel durchflossene Metallplatten gelegt wird, die sich hydraulisch bis zum engen Kontakt mit der Ware heben. Birdseye schaute sich diese Konservierungsmethode bei den Inuit ab, die ihre Fische in der −40 °C kalten Luft zum Gefrieren aufhängen.

Mit einer Investition von 7 Dollar baute er 1923 eine erste Anlage zum Tiefgefrieren. 1929 kauften ihm The Goldman-Sachs Trading Corporation und The Postum Company (später General Foods Corporation) das Patent und die Markenrechte für 22 Mio. Dollar ab.

Am 6. März 1930 wurde in den USA das erste tiefgekühlte Gemüse unter dem Namen "Birds Eye Frosted Foods" auf den Markt angeboten. Clarence Birdseye gilt als Erfinder der Tiefkühlkost.

Am 7. Oktober 1956 starb er an einem Herzinfarkt.

Weblinks[Bearbeiten]