Claudius Maria Paul Tharin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Claudius Maria Paul Tharin (französisch Claude-Marie-Paul Tharin, * 24. Oktober 1787 in Besançon; † 14. Juni 1843 in Straßburg) war Bischof von Straßburg.

Claude-Marie-Paul Tharin

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Claudius Maria Paul Tharin wurde am 21. Dezember 1811 zum Priester geweiht und 1823 Bischof von Straßburg. Die Bischofsweihe fand am 19. Januar 1824 durch Denis-Antoine-Luc de Frayssinous statt. Er resignierte am 3. April 1827 und starb am 14. Juni 1843.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VorgängerAmtNachfolger
Gustav Maximilian von CroÿBischof von Straßburg
1823–1827
Johann Franz Lepape von Trevern