Clavius (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clavius
Clavius 001.jpg
Clavius mit den auffälligen Randkratern. Lichteinfall von links (abnehmender Mond)
Clavius (Mond Südpolregion)
Clavius
Position 58,55° S, 14,8° WKoordinaten: 58° 33′ 0″ S, 14° 48′ 0″ W
Durchmesser 231 km
Kartenblatt 126 (PDF)
Benannt nach Christophorus Clavius
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

230.77

Clavius ist ein großer Einschlagkrater im südlichen Hochland auf der erdzugewandten Seite des Mondes. Er wurde nach dem deutsch-italienischen Mathematiker und Jesuiten-Astronomen Christophorus Clavius (1537/1538–1612) benannt.

Der Krater misst im Durchmesser etwa 225 km. In seinem Inneren befindet sich eine Vielzahl von Kratern verschiedener Größe, von denen sich die kleineren zur Prüfung des Auflösungsvermögens von Amateurfernrohren eignen. Auffallend ist die halbkreisförmige Anordnung, die mit dem Krater Rutherfurd (48 x 54 km) auf dem südlichen Kraterrand von Clavius beginnt und sich von dort mit den immer kleiner werdenden Kratern Clavius D, C, N, J und JA fortsetzt. Im Nordosten wird Clavius’ Kraterwall durch den 52 km großen Krater Porter unterbrochen.

Liste der Nebenkrater
Buchstabe Position Durchmesser Link
C 57,71° S, 14,33° W 22 km [1]
D 58,79° S, 12,54° W 28 km [2]
E 51,49° S, 12,83° W 16 km [3]
F 55,44° S, 22,2° W 7 km [4]
G 52,03° S, 14,13° W 17 km [5]
H 51,84° S, 15,92° W 33 km [6]
J 58,15° S, 18,31° W 12 km [7]
K 60,44° S, 20° W 18 km [8]
L 58,78° S, 21,44° W 22 km [9]
M 54,76° S, 11,85° W 45 km [10]
N 57,55° S, 16,64° W 13 km [11]
O 56,97° S, 16,8° W 4 km [12]
P 56,95° S, 7,61° W 11 km [13]
R 53,24° S, 15,56° W 8 km [14]
T 60,68° S, 15,44° W 8 km [15]
W 55,98° S, 16,37° W 5 km [16]
X 60,23° S, 18° W 7 km [17]
Y 58,02° S, 16,38° W 7 km [18]
Clavius und Umgebung, Lichteinfall von rechts (zunehmender Mond)

Clavius in Roman und Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Science-Fiction-Roman und -Film 2001: Odyssee im Weltraum von Arthur C. Clarke liegt im Krater Clavius die Mondstation gleichen Namens. Von dort aus startete die Expedition, die den Monolithen im Krater Tycho ausgrub.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Clavius – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien