Clemens Fankhauser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Qsicon Ueberarbeiten.svg
Artikel eintragen Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung des Portals Radsport eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Radsport auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion! Cycling (road) pictogram.svg
Clemens Fankhauser 2008

Clemens Fankhauser (* 2. September 1985) ist ein österreichischer Radrennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fankhauser wurde 2006 Dritter bei der österreichischen U23-Meisterschaft im Straßenrennen und Zweiter beim Zeitfahren. Im nächsten Jahr wurde er Profi bei dem Professional Continental Team Elk Haus-Simplon. Er gewann in seinem ersten Jahr dort den Grand Prix Austria Alu Guss und die Braunauer Radsporttage. Im U23-Straßenrennen der Meisterschaft wurde er wieder Dritter und beim Grand Prix Tell konnte er eine Etappe für sich entscheiden.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007
2012
2014
2015
2016
  • Gesamtwertung An Post Rás
  • Silber Österreichische Meisterschaft - Einzelzeitfahren

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Profil auf der Webseite von Team ELK Haus - Simplon