Codex Guelferbytanus A

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manuskripte des Neuen Testaments
PapyriUnzialeMinuskelnLektionare
Unzial 024
Codex Guelferbytanus 64 Weissenburgensis, folio 90 verso, Lc 1,6-13.JPG
Lukas 61,6-13
Name Guelferbytanus A
Zeichen Pe
Text Evangelium
Sprache griechisch
Datum 6. Jahrhundert
Gefunden F. A. Knittel, 18. Jh
Lagerort Wolfenbüttel
Größe 26.5 x 21.5 cm
Typ Byzantinischer Texttyp
Kategorie V

Der Codex Guelferbytanus A (Gregory-Aland no. Pe oder 024; von Soden ε 33) ist eine griechische Handschrift des Neuen Testaments, die auf das 6. Jahrhundert datiert wird. Die Handschrift ist nicht vollständig.

Beschreibung[Bearbeiten]

Sie besteht aus den vier Evangelien auf 44 Pergamentblättern (26,5 x 21,5 cm). Die Unzialbuchstaben sind groß.[1] Die nomina sacra beglaubigt in diesem Bruchstück sind: ΙΣ, ΧΣ (Christos, Christus), ΚΣ (Kurios, Herr) ΘΣ, ΥΣ, ΠΗΡ, ΠΝΑ, ΙΛΗΜ, ΑΝΟΣ, und ΔΑΔ.[2]

Inhalt
Matthäus 1,11–21; 3,13–4,19; 10,7–19; 10,42–11,11; 13,40–50; 14,15–15,3.29–39;
Markus 1,2–11; 3,5–17; 14,13–24,48–61; 15,12–37;
Lukas 1,1–13; 2,9–20; 6,21–42; 7,32–8:2; 8,31–50; 9,26–36; 10,36–11,4; 12,34–45; 14,14–25; 15,13–16,22; 18,13–39; 20,21–21,3; 22,3–16; 23,20–33; 23,45–24,1; 24,14–37;
Johannes 1,29–40; 2,13–25; 21,1–11.[1]

Die Handschrift ist ein Palimpsest, der obere lateinische Text enthält die „Origines“ und Briefe des Isidor von Sevilla (wie den Codex Guelferbytanus B)[3].

Text[Bearbeiten]

Der griechische Text des Codex repräsentiert den Byzantinischen Texttyp und wird der Kategorie V zugeordnet.[3]

Der Codex wird in der Herzog August Bibliothek (Weißenburg 64) in Wolfenbüttel verwahrt.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • K. Tischendorf, Monumenta Sacra VI (Leipzig, 1869), SS. 249–338.
  • G. Cavallo, „Richerche sulla maiuscola biblica“ (Florence, 1967), S. 92.
  • U. B. Schmid, D. C. Parker, W. J. Elliott, The Gospel according to St. John: The majuscules (Brill 2007), SS. 39-44. [Text des Johannes Evangelium]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b  Caspar René Gregory: Textkritik des Neuen Testaments. Band 1, Leipzig 1900, S. 62 (Internet Archive).
  2. Frederick Henry Ambrose Scrivener, "A Plain Introduction to the Criticism of the New Testament" (George Bell & Sons: London 1894), Bd. 1, S. 143-144.
  3. a b c Kurt und Barbara Aland, Der Text des Neuen Testaments. Einführung in die wissenschaftlichen Ausgaben sowie in Theorie und Praxis der modernen Textkritik. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 1989, S. 122. ISBN 3-438-06011-6.